Diese Webseite verwendet Cookies, um das Sammeln und Analysieren statistischer Daten in anonymisierter Form zu ermöglichen.
Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
 
Hilfsnavigation
                                © Stadt Frankfurt (Oder) Diagonale © Stadt Frankfurt (Oder)
Frankfurtkampagne Besser Frankfurt oder
Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz
Seiteninhalt
15.02.2019

29. Brandenburgische Frauenwoche in Frankfurt (Oder)

„Hälfte / Hälfte – ganz einfach“ lautet das Motto vom 28. Februar bis zum 14. März 2019

Es kann so einfach sein: Hälfte/Hälfte. Mädchen und Frauen sollen die ihnen zustehende Hälfte erhalten!

Obwohl Frauen mehr als 50 Prozent der weltweiten Bevölkerung ausmachen, sind Macht, Zeit und Einkommen auch im Jahr 2019 noch ungleich verteilt. Während der Brandenburgischen Frauenwoche wird gemeinsam diskutiert, an welchen Stellen es hakt und wie es „ganz einfach“ sein kann.

Frauen, Gleichstellungsbeauftragte, Aktivistinnen, Vertreterinnen von Frauenverbänden und -netzwerken organisieren seit 1991 die Brandenburgische Frauenwoche. Auch in Frankfurt (Oder) findet sie zum wiederholten Male statt.

Die Frauenwoche bündelt landesweit eine Vielzahl an Veranstaltungen. Diese geben Frauen in Brandenburg Gelegenheit, auf ihre Belange aufmerksam zu machen, ihre Interessen und Forderungen zu formulieren und sich einzumischen.

In Frankfurt (Oder) ist das Programm so vielfältig, wie es die Frauen und Frauenfragen sind. Kitaplätze, Altersarmut bis hin zur Unterrepräsentanz in Politik und Wirtschaft und viele weitere Probleme stehen im Mittelpunkt der Brandenburgischen Frauenwoche in der Oderstadt.

Eingeleitet wird das Programm von einem Spaziergang zu den Frauenorten der Stadt. Die Hauptveranstaltung umfasst Podiumsdiskussionen an der Europa-Universität Viadrina am Donnerstag, 7. März 2019 und im BLOK O am Freitag, 8. März, dem Internationalen Frauentag. Außerdem findet ein Fachvortrag, organisiert durch die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Rentenversicherung statt. Agentur für Arbeit und Jobcenter laden ein zum Ladies Talk.

Ob Workshop an der Volkshochschule, Selbstverteidigung für Frauen in der Judohalle oder geführte Ausstellungen im Brandenburgischen Landesmuseum für moderne Kunst und im Kleist-Museum – das Portfolio an Veranstaltungen gestaltet sich facettenreich. Gemeinsam ins Gespräch zu kommen und die Zukunft der Stadt Frankfurt (Oder) gerechter zu gestalten, sind erklärte Ziele.

 

Blick in den Veranstaltungskalender

28.02.2019, 16.30 Uhr: Stadtführung Frauenorte | Treffpunkt: Hauptgebäude Universität Viadrina, Seiteneingang Logenstraße | Anmeldung: E-Mail: gleichstellung@europa-uni.de | kostenfreie Teilnahme

06.03.2019, 16 Uhr: Themenführung „Caroline, Ulrike, Wilhelmine... Frauenleben um 1800“ | Veranstaltungsort: Kleist-Museum | Anmeldung: E-Mail: handke@kleist-museum.de | kostenfreie Teilnahme

06.03.2019, 17 Uhr: Vortrag „Wechseljahre“, Referentin Frau Chefarzt Dr. Ch. Richter-Ehrenstein | Veranstaltungsort:  Klinikum Markendorf (Konferenzraum) | keine Anmeldung erforderlich | kostenfreie Teilnahme

06.03.2019, 18 Uhr: Workshop Persönliche Stärke ist kein Zufall, Reihe „Die Frau im Wechsel der Zeiten“ | Veranstaltungsort: VHS | Anmeldung: E-Mail: buero@vhs-frankfurt-oder.de | Teilnahmegebühr: 5,00€/Person

06.03.2019, 17 bis 20 Uhr: Workshop zu Rollenbildern und Sexualität, Reihe: „Vulva im Dialog“ von Doppelstadtkultur e.V. | Veranstaltungsort: Eltern-Kind-Zentrum Nord | Anmeldung: E-Mail: Dialog@Doppelstadtkultur.de | kostenfreie Teilnahme

07.03.2019, 16 Uhr: Der Oberbürgermeister und die Präsidentin der Universität Viadrina laden ein zur Frankfurter Hauptveranstaltung der 29. Brandenburgischen Frauenwoche; Begrüßung durch Oberbürgermeister René Wilke und Vizepräsidentin der Viadrina Janine Nuyken; Podiumsdiskussion mit Frauen aus der Kommunalpolitik und der Landesgleichstellungsbauftragten Monika von der Lippe; im Anschluss Sektempfang und Gelegenheit zur  Vernetzung; Veranstaltungsort: Universität Viadrina, Hauptgebäude Senatssaal, keine Anmeldung erforderlich, kostenfreie Teilnahme

08.03.2019, 10 Uhr: Ladies Talk, Veranstaltungsort: Agentur für Arbeit Frankfurt (Oder) und Jobcenter Frankfurt (Oder) | Veranstaltungsort: Arbeitsagentur, Raum 3.044 | keine Anmeldung erforderlich | kostenfreie Teilnahme

08.03.2019: Frauen in der Arbeitswelt – diskutieren und netzwerken | Veranstaltungsort: BLOK O | keine Anmeldung erforderlich | kostenfreie Teilnahme

08.03.2019: 17.00 Uhr | Brückenplatz (Turnhalle an der Carl-Philipp-Emanuel-Bach-Straße) | Wie sieht der Alltag von Frauen in verschiedenen Ländern aus? Frauen aus unterschiedlichen Kulturen, die in Frankfurt leben, präsentieren die Situation in ihren Herkunftsländern und bei uns. Anschließend gibt es Workshops und Musik.

09.03.2019, 10 bis 12 Uhr: „Mehr Frauen in die Kommunalpolitik“, politisches Frauenfrühstück Bündnis 90 / Die Grünen | Veranstaltungsort: Panorama Café, Collegienstraße 10 | Anmeldung: E-Mail: info@gruene-frankfurt-oder.de, Tel.: 0160 91230121 | kostenfreie Teilnahme

09.03.2019, 13.30 bis 17.30 Uhr: Künstlerworkshop Textilkunst mit Ulrike Stolte | Veranstaltungsort: Brandenburgisches Landesmuseum für moderne Kunst, Rathaushalle | Anmeldung: E-Mail: j.panzer@blmk.de, Tel.: 0335 28395912 | Teilnahme- und Materialgebühr:  30,00€/ Person

10.03.2019, 15 Uhr: Themenführung „Superwoman“, Ausstellung: „Das Paradies war nie. Katia Fouquet / Oskar Manigk“ | Veranstaltungsort: Brandenburgisches Landesmuseum für moderne Kunst Rathaushalle | keine Anmeldung erforderlich | Eintritt inkl. Führung mit Armin Hauer 5,50 € / Person

11.03.2019, 18 Uhr: Selbstverteidigungskurs | Veranstaltungsort: Judohalle Kopernikusstraße | Anmeldung: E-Mail: fritzsche@ssb-ffo.de, Tel: 0335 6066995 | kostenfreie Teilnahme

12.03.2019, 16 Uhr: Frauencafé für geflüchtete Frauen und alle interessierten Frauen | Veranstaltungsort: Verbündungshaus Fforst | keine Anmeldung erforderlich | kostenfreie Teilnahme

13.03.2019, 17 Uhr: Fachvortrag Deutsche Rentenversicherung: „Frauen und ihre Altersvorsorge – wo stehen wir?“ | Veranstaltungsort: Universität Viadrina, Hauptgebäude Senatssaal | keine Anmeldung erforderlich | kostenfreie Teilnahme

14.03.2019, 16 Uhr: Kunstwerkstatt für Mütter und Töchter | Veranstaltungsort: Brandenburgisches Landesmuseum für moderne Kunst Packhof, Carl-Philipp-Emanuel-Bach-Straße 11 | Anmeldung: per E-Mail an j.panzer@blmk.de, Tel.: 0335 28395912 | Teilnahmegebühr: 6,00€/Erwachsener, 2,00€/Kind