Diese Webseite verwendet Cookies, um das Sammeln und Analysieren statistischer Daten in anonymisierter Form zu ermöglichen.
Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
 
Hilfsnavigation
Header 2 Diagonale
citykultur
Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz
Hauptmenu
Seiteninhalt

Start des Projekts „Vielfalt als Chance - Arbeitsmarktintegration von Geflüchteten in Gebieten des Stadt-Umland-Wettbewerbs (ESF-SUW)“

Seit dem 01.09.2018 wird das Arbeitsmarkt-Integrationsmanagement inhaltlich, personell und strukturell im Rahmen des Projekts „Vielfalt als Chance - Arbeitsmarktintegration von Geflüchteten in Gebieten des Stadt-Umland-Wettbewerbs (ESF-SUW)“ verknüpft. Das Projekt mit der Laufzeit von 3 Jahren hat zum Ziel, die wesentlichen kommunalen Unterstützungsangebote für Menschen mit Migrations- und Fluchthintergrund zu bündeln, eine Vernetzung und Zusammenarbeit mit allen weiteren Kooperationspartnern zu entwickeln und zu verstetigen sowie ein ganzheitlich organisiertes und institutionell abgestimmtes Informations-, Qualifizierungs-, Beratungs- und Begleitungsangebot vorhalten, mit dem die vorhandenen lokalen Ressourcen effizienter genutzt und sinnvoll ergänzt werden können.

Das Projekt ist integrativer Bestandteil des neu entstehenden Kommunalen Integrationszentrums (KI) mit Sitz in der Heinrich-von-Stephan Str.2.

Das Projekt wird durch das Ministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds und des Landes Brandenburg gefördert.