Diese Webseite verwendet Cookies, um das Sammeln und Analysieren statistischer Daten in anonymisierter Form zu ermöglichen.
Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
 
Hilfsnavigation
Konzerthalle 2015 © Stadt Frankfurt (Oder) Diagonale © Stadt Frankfurt (Oder)
citykultur
Language 

Hauptmenu
Seiteninhalt

Kultur in Frankfurt (Oder)

„Kultur ist kein Ornament. Sie ist das Fundament, auf dem unsere Gesellschaft steht und auf das sie baut. Es ist Aufgabe der Politik, dieses zu sichern und zu stärken.“ (Schlussbericht der Enquete-Kommission des Deutschen Bundestages, Vorwort)

Kultur und Bildung werden als Daseinsvorsorge begriffen. Kultur in Frankfurt (Oder) stellt sich dem Anspruch als Bildungsträger zu wirken,

insbesondere jungen Menschen den Zugang zu Kunst und Kultur zu erschließen und zu ermöglichen. Den Einrichtungen der kulturellen Bildung kommt dabei die besondere Rolle zu, die Bürger der Stadt zur Beteiligung am kulturellen Leben zu befähigen und kulturelle Potentiale der Bürger zu erschließen. Museen, Musik und Theater spielen in der Kultur von Frankfurt (Oder) eine besondere Rolle. Das Frankfurter Musikleben fußt auf einer langen bürgerlich-humanistischen Tradition, wird von einer großen Zahl Aktiver (Einwohner/Bürger) getragen und besitzt  herausragende Klangkörper, die überregional akzeptiert und wahrgenommen werden.

Als Geburtsstadt Heinrich von Kleists kommt der Pflege und Bewahrung seines Erbes vorrangige Bedeutung zu. Kleist als größter Sohn Frankfurts spiegelt in seiner Biografie exemplarisch die Brüche und Umbrüche dieser Stadt. Frankfurt (Oder) als den kreativen Mittelpunkt der Auseinandersetzung mit Leben und Werk des modernstem Klassiker produktiv nutzbar zu machen, ist einer der nachhaltigen Inhalte nicht nur der Kulturentwicklung. Das Kleist-Jahr 2011 war die Initialzündung dafür, dass Frankfurt(Oder) wirklich die Kleist-Stadt  geworden ist.

Auf Grund der Qualität und der Alleinstellung der Sammlungen haben die Museen der Stadt berregionale Bedeutung. Die Theaterlandschaft ist geprägt von Vielfalt und dem Zusammenwirken unterschiedlicher Akteure und Angebote. Neben den etablierten Kultureinrichtungen gibt es in Frankfurt (Oder) eine kreative, lebendige "Freie Szene", die auf die Unterstützung des städtischen Kulturbüros bauen kann.

Kultur findet in attraktiven städtischen Räumen statt. Die Restaurierung der Denkmal ist Kulturaufgabe. Besonderer Ausdruck hierfür ist die Marienkirche als historisches Gebäude und Bühne vielfältiger kultureller und bürgerschaftlicher Aktivitäten. Als kulturhistorisches Wahrzeichen der Stadt zählen die Marienkirche und die Kulturangebote zu den kulturtouristischen Höhepunkten, was die ansteigenden Besucherzahlen des Tourismusvereins belegen. Kultur in Frankfurt (Oder) ist eng vernetzt, was die Zusammenarbeit mit Słubice und der Region einschließt. Frankfurt-Słubice als europäische Doppelstadt zu entwickeln, bedeutet, alle Kultureinrichtungen in beiden Städten auch auf die Bürger beider Städte auszurichten.

Zwischen der Stadt Frankfurt (Oder), den Kultureinrichtungen und der Europa- Universität Viadrina bestehen zahlreiche Kooperationen sowohl im wissenschaftlichen, als auch im kulturellen Bereich. Die Studenten nehmen das Kulturangebot rege an und bereichern es zusätzlich mit eigenen Veranstaltungen. Der Zugang zu Kunst, Kultur und kultureller Bildung hängt in Frankfurt (Oder) nicht vom Geldbeutel ab. Die Finanzierung der Frankfurter Kultur setzt sich zusammen aus einer städtischen Grundfinanzierung, der Unterstützung von Bund, Land und Europa und einer Vielzahl privater Quellen.

Dokumente

Kulturentwicklungsplan für Frankfurt (Oder)2016-2020 (PDF, 835 kB)