Diese Webseite verwendet Cookies, um das Sammeln und Analysieren statistischer Daten in anonymisierter Form zu ermöglichen.
Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
 
Hilfsnavigation
Konzerthalle 2015 © Stadt Frankfurt (Oder) Diagonale © Stadt Frankfurt (Oder)
citykultur
Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz
Hauptmenu
Seiteninhalt

Gedenk- und Dokumentationsstätte »Opfer politischer Gewaltherrschaft«

Die Gedenk- und Dokumentationsstätte „Opfer politischer Gewaltherrschaft“ informiert am authentischen Ort über die Geschichte politischer Verfolgung während des Nationalsozialismus, unter der sowjetischen Besatzungsmacht und in der DDR-Zeit.

Anhand ausgewählter Biographien wird auf Menschen aus der Stadt und der Region aufmerksam gemacht, die wegen ihrer politischen Überzeugung, ihres Glaubens, ihrer Rasse, ihres widerständigen Verhaltens oder nur auf Verdacht hin verfolgt wurden, in die Lager kamen, in die Mühlen der politischen Strafjustiz gerieten, unter unmenschlichen Bedingungen ihr Leben verloren oder sogar gezielt ermordet wurden.

Öffnungszeiten: Di und Do 10:00 bis 17:00 Uhr und nach Voranmeldung

Der Eintritt ist frei. Für Gruppenführungen erheben wir in Abhängigkeit von der Gruppengröße eine kleine Gebühr.

Wir bieten an:

-Selbstständige Besichtigungen

-Führungen durch die Ausstellung

-Filme zu Themengebieten der Gedenkstätte

-Sonderausstellungen

Weiterhin bieten wir im Rahmen unserer museumspädagogischen Arbeit an:

-Selbsterkundungen in Kleingruppen mit Arbeitsaufträgen

-Facharbeitsbetreuung

-Bearbeitung von Schulprojekten

-Einführung in das wissenschaftliche Arbeiten

-Projektarbeit zu thematischen Schwerpunkten der historischen Perioden: Deutschland 1933-1945, 1945-1950 und 1949-1989