Diese Webseite verwendet Cookies, um das Sammeln und Analysieren statistischer Daten in anonymisierter Form zu ermöglichen.
Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
 
Hilfsnavigation
Header 3 Diagonale
Frankfurtkampagne Besser Frankfurt oder
Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz
Seiteninhalt

Bürgerservice A-Z

A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | Sch | St | T | U | V | W | X | Y | Z | Ä | Ö | Ü

Anzeige einer Ordnungswidrigkeit

Jeder Bürger hat die Möglichkeit, eine durch Ihn festgestellte Ordnungswidrigkeit gegen eine Rechtsvorschrift anzuzeigen, für die die örtliche Ordnungsbehörde der Stadt Frankfurt (Oder) zuständig ist.

Anzeige Ordnungswidrigkeit - Online (Online-Formular)

Rechtsvorschriften in diesem Sinne sind:
  • Bundesgesetze (z.B. Straßenverkehrsordnung)
  • Landesgesetze des Landes Brandenburg sowie
  • Satzungen der Stadt Frankfurt (Oder).

Sofern dieser Verstoß eine Straftat im Sinne des Strafgesetzbuches darstellt, darf die Ordnungsbehörde nicht tätig werden. In diesen Fällen muss sich der Anzeigenerstatter an die zuständige Polizeibehörde wenden. Die Anzeige einer Ordnungswidrigkeit ist kein Antrag auf Durchführung eines Bußgeldverfahrens, sondern sie stellt eine Anregung an die Verwaltungsbehörde dar, ein Bußgeldverfahren über den ihr jetzt bekannt gemachten Sachverhalt einzuleiten. Einen Anspruch auf Durchführung eines Bußgeldverfahrens hat der Anzeigenerstatter auch als persönlich Geschädigter nicht. Der Anzeigenerstatter ist im weiteren Verlauf des Verfahrens dann der Zeuge für den festgestellten Sachverhalt und muss diesen auch unter Umständen vor Gericht bezeugen. Anzeigen können beim Amt für Ordnung und Sicherheit, Abteilung Allgemeine Ordnungs- und Straßenverkehrsangelegenheiten, Goepelstraße 38 in 15234 Frankfurt (Oder), eingereicht werden.

Rechtliche Grundlage: §§ 46, 47 Gesetz über Ordnungswidrigkeiten (OWiG)