Diese Webseite verwendet Cookies, um das Sammeln und Analysieren statistischer Daten in anonymisierter Form zu ermöglichen.
Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
 
Hilfsnavigation
Header 3 Diagonale
Frankfurtkampagne Besser Frankfurt oder
Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz
Seiteninhalt

Bürgerservice A-Z

A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | Sch | St | T | U | V | W | X | Y | Z | Ä | Ö | Ü

Erteilung Reiseausweis für Ausländer, Flüchtlinge, Staatenlose

Einem Ausländer, der nachweislich keinen Pass oder Passersatz besitzt und ihn nicht auf zumutbare Weise erlangen kann, kann ein Reiseausweis für Ausländer ausgestellt werden.
Einem anerkannten ausländischen Staatenlosen oder Flüchtling kann ein Reiseausweis für Staatenlose oder Flüchtlinge ausgestellt werden.

Gebühr: § 48 (1) AufenthV
An Gebühren sind zu erheben:

1a.
für die Ausstellung eines Reiseausweises für Ausländer (§ 4 Abs. 1 Satz 1 Nr. 1, §§ 5 bis 7), eines Reiseausweises für Flüchtlinge oder eines Reiseausweises für Staatenlose (§ 4 Abs. 1 Satz 1 Nr. 3 und 4)  59 Euro,
 
1b.
für die Ausstellung eines Reiseausweises für Ausländer (§ 4 Abs. 1 Satz 1 Nr. 1, §§ 5 bis 7), eines Reiseausweises für Flüchtlinge oder eines Reiseausweises für Staatenlose (§ 4 Abs. 1 Satz 1 Nr. 3 und 4) bis zum vollendeten 24. Lebensjahr  37,50 Euro,

1c.
für die Ausstellung eines vorläufigen Reiseausweises für Ausländer (§ 4 Abs. 1 Satz 1 Nr. 1, §§ 5 bis 7), eines vorläufigen Reiseausweises für Flüchtlinge oder eines vorläufigen Reiseausweises für Staatenlose (§ 4 Abs. 1 Satz 1 Nr. 3 und 4)  30 Euro,

1d.
für die Ausstellung eines Reiseausweises ohne Speichermedium für Ausländer (§ 4 Abs. 1 Satz 1 Nr. 1,
§§ 5 bis 7), für Flüchtlinge oder für Staatenlose (§ 4 Abs. 1 Satz 1 Nr. 3 und 4) für Kinder bis zum vollendeten zwölften Lebensjahr (§ 4 Abs. 1 Satz 3 Halbsatz 1) 13 Euro,

2. für die Verlängerung eines als vorläufiges Dokument (§ 4 Abs. 1 Satz 2) ausgestellten Reiseausweises für Ausländer, eines Reiseausweises für Flüchtlinge oder eines Reiseausweises für Staatenlose  20 Euro.

Für die Beantragung aller gebührenpflichtigen Amtshandlungen sind Bearbeitungsgebühren in Höhe der o.g. Gebühren zu erheben. Die Bearbeitungsgebühr wird auf die Erteilungsgebühr angerechnet.

Bearbeitung: maximal 6 Wochen

Erforderliche Unterlagen:
- Antragsformular 
- alle erforderlichen Personalangaben (biometrische Größe, Augenfarbe, Unterschrift, Fingerabdrücke
  sowie sonstige Geburtsort, Staatsangehörigkeit, Anschrift etc.)
- Nachweiserbringung über Unzumutbarkeit der Erlangung bzw. Staatenlos-/Flüchtlingseigenschaft
 

Antrag Reiseausweis etc (PDF, 92 kB)

  deutsch

Antrag Reiseausweis etc 01 Z EN (PDF, 102 kB)

englisch


Antragstellung: Antrag muss persönlich schriftlich in der Ausländerbehörde gestellt werden.
 
Rechtsgrundlagen: AufenthG, AufenthV