Diese Webseite verwendet Cookies, um das Sammeln und Analysieren statistischer Daten in anonymisierter Form zu ermöglichen.
Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
 
Hilfsnavigation
Header 3 Diagonale
Frankfurtkampagne Besser Frankfurt oder
Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz
Seiteninhalt

Bürgerservice A-Z

A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | Sch | St | T | U | V | W | X | Y | Z | Ä | Ö | Ü

Hundehaltung, Anzeige

Grundsätzlich sind alle Hunde im Steueramt anzumelden. Hunde mit einer Widerristhöhe von mindestens 40 Zentimetern oder einem Gewicht von mindestens 20 Kilogramm sind der örtlichen Ordnungsbehörde unverzüglich anzuzeigen und den Nachweis der Zuverlässigkeit (Führungszeugnis) vorzulegen. Der Hund ist dauerhaft mit Hilfe eines Mikrochip-Transponders gemäß ISO-Standard zu kennzeichnen. Der Ordnungsbehörde ist die Rasse, Gewicht, Größe, Alter, Farbe und Chipnummer mitzuteilen.

Gebühr:

keine

Bearbeitung:

sofort

Erforderliche Unterlagen:

Chipnummer des Hundes und Führungzeugnis des Hundeshalters - nur bei Hunden ab einer Widerristhöhe über 40 cm oder Gewicht über 20 kg

Rechtsgrundlagen:

Hundehalterverordnung des Landes Brandenburg