Diese Webseite verwendet Cookies, um das Sammeln und Analysieren statistischer Daten in anonymisierter Form zu ermöglichen.
Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
 
Hilfsnavigation
Header 3 Diagonale
Frankfurtkampagne Besser Frankfurt oder
Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz
Seiteninhalt

Bürgerservice A-Z

A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | Sch | St | T | U | V | W | X | Y | Z | Ä | Ö | Ü

Fahrzeughalter, Namensänderung

Änderung der Zulassungsbescheinigung Teil I (Fahrzeugschein) und Zulassungsbescheinigung Teil II (Fahrzeugbrief) bei  Namensänderung
Das Fahrzeug muss in Frankfurt (Oder) zugelassen sein.

Gebühr:
auf der Grundlage der Gebührenordnung für Maßnahmen im Straßenverkehr
  •  Berichtigung Zulassungsbescheinigung Teil I             11,10 €
  •  Gebühren für Kraftfahrbundesamt                              0,60 €
  •  ggf. Zuteilung Zulassungsbescheinigung Teil II            3,80 €  
  •  je Klebesiegel                                                          0,30 €   
  •  ggf. zzgl. Briefübersendung                                     10,20 €
Bearbeitung: sofort

Erforderliche Unterlagen:
  • Zulassungsbescheinigung Teil I (Fahrzeugschein)
  • Zulassungsbescheinigung Teil II (Fahrzeugbrief), Hinweis: Ist die Zulassungsbescheinigung Teil II (Fahrzeugbrief) beim Sicherungsgeber (Bank usw.) interlegt, muss diese durch den Halter aufgefordert werden, die Zulassungsbescheinigung Teil II ( Fahrzeugbrief) an die Kfz-Zulassungsbehörde zu übersenden.
  • gültiges  Prüfprotokoll der Hauptuntersuchung
  • Personalausweis oder Reisepass
  • ggf. formlose schriftliche Vollmacht des Halters und Personalausweis des Bevollmächtigten
Zusätzliche Hinweise: keine

Antragstellung: persönlich oder durch bevollmächtigte Dritte
Rechtsgrundlagen:
  • §§ 1, 5, 6 Straßenverkehrsgesetz ( StVG ) in der z. Z. geltenden Fassung
  • § 13  Fahrzeug-Zulassungsverordnung ( FZV ) in der z. Z. geltenden Fassung
  • § 29 Straßenverkehrs-Zulassungs-Ordnung ( StVZO ) in der z. Z. geltenden Fassung