Diese Webseite verwendet Cookies, um das Sammeln und Analysieren statistischer Daten in anonymisierter Form zu ermöglichen.
Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
 
Hilfsnavigation
Bürgeranliegen Diagonale
odercity Website
Language 

Hauptmenu
Seiteninhalt

Meldung von Bürgeranliegen - treten Sie in direkten Kontakt mit der Verwaltung

vor Hauptpostamt

Eintrag vom 13.01.2018
Betrifft: Gehweg
Ungelöst / Beendet

Lindenstr. Hauptpostamt
unwürdiger längerer Zustand des Plattenweges an der Post entlang(kaputte Platten) und das mitten im Zentrum schon Jahre lang . Meine Ehefrau ist schwerbehindert und bedarf dort stets meine Hilfe(hohe sturzgefahr)

Einträge in der näheren Umgebung (2 km)

Google Maps-Einbindung
Kommentar hinzufügen

Aktuellste Kommentare:

VerfasserStadtverwaltung Datum der Erstellung17.01.2018, 13:49 Uhr
Die Stadtverwaltung versichert Ihnen, dass die verantwortlichen Mitarbeitern des zuständigen Amtes für Tief-, Straßenbau und Grünflächen alle Zustände auf den Verkehrsflächen der Stadt insbesondere die Schadstellen hinreichend bekannt sind. Wir bedanken uns dennoch für Ihren Hinweis. Wir bedauren, dass trotz des bekannten Zustandes auf vielen Verkehrsflächen viele Ausbesserungsarbeiten einfach nicht stattfinden und der nicht erfreuliche Eindruck entsteht, die verantwortlichen Mitarbeiter würden ihren Verpflichtungen nicht nachkommen. Einem umgehenden Handeln in Frankfurt(Oder) auf allen Verkehrsflächen stehen leider objektive Zahlen entgegen. Für die Unterhaltung der 330 km Straßen mit seinen Gehwegen stehen dem Amt für Tief-, Straßenbau und Grünflächen lediglich rund 50 Cent je m² Verkehrsfläche im Jahr zur Verfügung. Gemäß den Empfehlungen des Deutschen Städtetages werden für eine ordnungsgemäße Unterhaltung von Straßen je nach Belagsart zwischen 1,70 € und 2,10 € je m² Verkehrsfläche im Jahr veranschlagt. Keine Berücksichtigung hierbei findet der Reparaturrückstau in Höhe von ca. 40 Mio. €, der auf den Straßen von Frankfurt (Oder) zu verzeichnen ist. Aufgrund der angespannten Haushaltslage sind alle Möglichkeiten der Kosteneinsparungen im gesamten Stadtgebiet zu nutzen. Dabei können Beschränkungen für die Verkehrsflächen, der Verzicht auf Komfort- und Ausstattungsstandards geboten sein. Die Situation lässt gegenwärtig in vielen Bereichen der Stadt Frankfurt(Oder) keine andere Wahl. Stehen benötigte Mittel nicht zur Verfügung, werden nur noch die Schadstellen beseitigt, bei denen bei Aufwendung aller Sorgfaltspflicht durch den Verkehrsteilnehmer eine Verkehrssicherheit nicht mehr zu gewährleisten ist. Wir können Ihnen deshalb zum gegenwärtigen Zeitpunkt keine Verbesserung in absehbarer Zeit in Aussicht stellen. Es ist uns dennoch wichtig, Ihnen verständlich zu machen, dass fehlende Leistungsfähigkeit, gesetzlich vorgeschriebene Handlungsvorgaben dazu geführt haben, dass viele Aufgaben nur noch im geringen Umfang bzw. gar nicht erledigt werden. "