Diese Webseite verwendet Cookies, um das Sammeln und Analysieren statistischer Daten in anonymisierter Form zu ermöglichen.
Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
 
Hilfsnavigation
Bürgerbeteiligungen Diagonale
odercity Website
Language 

Hauptmenu
Seiteninhalt

Straßen- und Wegebeleuchtung

Beate Kuck,  21.02.2018 um 16:04 Uhr:
Der seitens Stadt gegebene Kommentar zu meinem Anliegen ist unbefriedigend.
1. Auf dem meinem Anliegen vom 1.11.17 beigefügten Foto ist eine alte DDR-Laterne (von zweien) zu sehen, insofern existierte in dem Bereich eine öffentliche Beleuchtung.
2. Die hinterlegte Karte ist fehlerhaft, der eingezeichnete Straßenverlauf stimmt nicht mit den seit Jahrzehnten bestehenden Gegebenheiten überein (s. hier angefügtes Bild). Die existierende Betonplattenstraße ist sowohl für das Haus Puschkinstraße 14 (Schiedsstelle2 ) als auch für die ehemalige Sprachheilschule (jetzt Seniorenresidenz) als Zufahrt als auch für Ver- und Entsorgungsfahrzeuge zwingend erforderlich.

Ich hätte hierfür gerne eine Erklärung und einen konstruktiven Lösungsvorschlag bzgl. meines Anliegens.
Anlagen zum Beitrag:
Status: Erledigt
Stellungnahme:
Wie bereits im Bürgeranliegen mitgeteilt, befinden sind alle angesprochenen Straßen- und Gehwegleuchten nicht auf öffentlich gewidmeten Flächen. Die Stadt ist nicht zuständig.
20.03.2018
Das Grundstück Seniorenresidenz hat die Stadt bis zum inneren Weg auf dem ehemaligen Schulgelände(hinter Puschkinstr. 13) veräußert (im anliegenden Plan Grundstücksgrenze türkis). Dieser Weg (rot), vom Tor an der ehemaligen Mensa in Richtung OSZ, ist kein öffentlicher Weg und dient derzeit nur der Erschließung der Seniorenresidenz. Hier ist eventuell noch ein Erwerb vorgesehen. Einen öffentlichen Zugang bzw. Durchgang zum OSZ gibt es in diesem Bereich nicht und ist aus Verkehrssicherungsgründen auch nicht vorgesehen (Schulgelände). Die angesprochenen Laternen befindet sich auf dem Schulgelände des OSZ (nichtöffentlich). Der Zugang zur Seniorenresidenz hat über den Weg zwischen der Seniorenresidenz und der Puschkinstraße 14a zu erfolgen. Möglicherweise könnte der Eigentümer des Seniorenresidenz an seinem Gebäude zusätzliche Beleuchtung anbringen bzw. einen anderen Zugang herstellen. Seitens des Erwerbers gab es keine weiteren Anforderungen zur Erschließung.
Anlagen zur Stellungnahme: