Diese Webseite verwendet Cookies, um das Sammeln und Analysieren statistischer Daten in anonymisierter Form zu ermöglichen.
Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
 
Hilfsnavigation
Header 3 Diagonale
Veranstaltungskalender Frankfurt (Oder)
Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz
Hauptmenu
Seiteninhalt

Bürgerservice A-Z

A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | Sch | St | T | U | V | W | X | Y | Z | Ä | Ö | Ü

Amtliches Kennzeichen; Fahrzeugumkennzeichnung bei Verlust oder Diebstahl

Eine Umkennzeichnung von Fahrzeugen ist bei Verlust oder Diebstahl von Kennzeichen erforderlich.
Bei Diebstahl eines amtlichen Kennzeichens ist eine Anzeige bei der Polizei zu erstatten.
Bei Verlust eines amtlichen Kennzeichens ist eine Verlusterklärung (Versicherung an Eides statt) abzugeben.
Das Fahrzeug muss in Frankfurt (Oder) zugelassen sein.

Auf Wunsch des Halters kann eine Umkennzeichnung auch ohne Verlust/Diebstahl der amtlichen Kennzeichen erfolgen.

Gebühr:
auf der Grundlage der Gebührenordnung für Maßnahmen im Straßenverkehr

  • Zuteilung Kennzeichen                                                                    27,00 €
  • Gebühren für Kraftfahrbundesamt                                                      0,60 €
  • ggf. zzgl. Versicherung an Eides statt                                                30,70 €
  • ggf. zzgl. Vordruck Zulassungsbescheinigung Teil II                             3,80 €
  • ggf. zzgl. Briefübersendung                                                               0,20 €
  • ggf. zzgl. Wunschkennzeichen                                                          10,20 €
  • ggf. zzgl. Reservierung Kennzeichen                                                   2,60 €
  • ggf. zzgl. Tausch Fahrzeugbrief in Zulassungsbescheinigung Teil II        5,60 €
  • je Klebesiegel                                                                                  0,30 €
zzgl. Kosten für Prägung der Kennzeichentafeln

Hinweis: Die zugeteilten Kennzeichen sind bei den Schilderprägern zu beschaffen.

Bearbeitung: sofort

Erforderliche Unterlagen:
  • Zulassungsbescheinigung Teil I ( Fahrzeugschein)
  • Zulassungsbescheinigung Teil II ( Fahrzeugbrief)
  • Ist diese beim Sicherungsgeber (Bank usw.) hinterlegt, muss dieser durch den Halter aufgefordert
  • werden, die Zulassungsbescheinigung Teil II (Fahrzeugbrief) an die Kfz-Zulassungsbehörde zu
  • übersenden. Erst bei Vorlage der Zulassungsbescheinigung Teil II ist die Bearbeitung möglich.
  • evt. noch vorhandene Kennzeichen
  • Nachweis gültige Hauptuntersuchung (wenn eine Untersuchung nach § 29 StVZO bereits anstand)
  • Personalausweis oder Reisepass
  • ggf. Diebstahlanzeige

bei Firmen / Vereinen:
  • Gewerbeanmeldung
  • Registerauszug
  • Vollmacht
  • ggf. Mietvertrag

Zusätzliche Hinweise: Zur Abgabe der Eidesstattlichen Erklärung muss der Halter persönlich in der Kfz-Zulassungsbehörde vorsprechen.

Antragstellung: persönlich oder durch bevollmächtigte Dritte

Rechtsgrundlagen:
- §§ 1, 5, 6 Straßenverkehrsgesetz ( StVG ) in der z. Z. geltenden Fassung
- §§ 8, 10 Fahrzeug-Zulassungsverordnung ( FZV ) in der z. Z. geltenden Fassung
- § 29 Straßenverkehrs-Zulassungs-Ordnung ( StVZO ) in der z. Z. geltenden Fassung