Diese Webseite verwendet Cookies, um das Sammeln und Analysieren statistischer Daten in anonymisierter Form zu ermöglichen.
Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
 
Hilfsnavigation
Header 3 Diagonale
Frankfurtkampagne Besser Frankfurt oder
Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz
Seiteninhalt

Bürgerservice A-Z

A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | Sch | St | T | U | V | W | X | Y | Z | Ä | Ö | Ü

Schornsteinfegerwesen

Eigentümer von Grundstücken /Räumen sind verpflichtet, die kehr- u. überprüfungspflichtigen Anlagen fristgerecht vom Schornsteinfeger überprüfen zu lassen, den Zutritt zu diesen Anlagen zu gewähren und die dabei entstehenden Gebühren zu zahlen. Zahlen Eigentümer nicht oder lassen gesetzlich bestimmte Kehr- /Überprüfungsarbeiten nicht zu, übergibt der Schornsteinfeger die Vorgänge an die Gewerbebehörde zur Einleitung eines Vollstreckungsverfahrens. Erfolgt keine gütliche Einigung, ergeht eine gebührenpflichtige Amtshandlung.

Gebühr: Gemäß der Verordnung über die Verwaltungsgebühren im Geschäftsbereich des Ministers für Wirtschaft und Energie ab 50,00 € bzw. Kostenersatz nach Kostendeckungsprinzip.

Bearbeitung: Auf Antrag des Schornsteinfegers bzw. zuständigen Bezirksschornsteinfegermeister.

Erforderliche Unterlagen: Durch den Schornsteinfeger/BSM sind Rechnung, Aufforderungen und Mahnung einzureichen

Antragstellung: schriftlich

Rechtsgrundlagen: Schornsteinfeger-Handwerksgesetz / VO über kleine und mittlere Feuerungsanlagen /Kehr- und Überprüfungsordnung und andere mehr