Diese Webseite verwendet Cookies, um das Sammeln und Analysieren statistischer Daten in anonymisierter Form zu ermöglichen.
Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
 
Hilfsnavigation
Header 3 Diagonale
Frankfurtkampagne Besser Frankfurt oder
Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz
Hauptmenu
Seiteninhalt

Gorzów Wielkopolski

Die grüne Stadt Westpolens

Gorzów Wlkp. liegt im mittel-westlichen Teil Polens.

Die Stadt ist ein wichtiges Verwaltungs-, Wirtschafts- und Kulturzentrum. Sie ist Hauptstadt der Wojewodschaft Lubuskie und Sitz des Wojewoden.

Ihre Lage nahe der deutsch-polnischen Grenze  und 110 km von der deutschen Hauptstadt Berlin entfernt, verleiht ihr die Rolle eines wichtigen Verkehrsknotens und einer Transitstadt. 


Die Stadt hat 125.200 Einwohner. Sie zeichnet sich durch ein großes demografisches Potential vor allem junger Menschen aus. In der Stadt gibt es 6 Hochschulen.

Gorzów ist das wirtschaftliche Zentrum der Region. Die Stadt ist gekennzeichnet durch eine entwickelte Industrie.

Von Jahr zu Jahr wächst die wirtschaftliche Aktivität der Einwohner der Stadt. Es ist ein wachsendes Interesse ausländischer Firmen an Investitionen zu beobachten - als Folge davon entstanden über 350 Joint Venture- Firmen mit überwiegend deutschem Kapital.

Regelmäßig stattfindende Messen sind eine hervorragende Gelegenheit, die eigenen Produkte vorzustellen und Kontakte mit polnischen Firmen aufzunehmen.

Die Stadt verfügt über voll erschlossenen Flächen für den Wohnungsbau, aber auch über freie Flächen für wirtschaftliche Tätigkeit.

Eine besondere Attraktion für Investoren ist die unlängst gebildete Sonderwirtschaftszone, die günstige Bedingungen für eine Kapitalanlage bietet.

Gorzów ist nicht nur eine Industriestadt. Als Zentrum der „Grünen Lunge“ Polens ist die Stadt eine hervorragende Ausgangsbasis für touristische Unternehmungen.

In der Umgebung von Gorzów findet man Seen, Flüsse, Wälder, Landschaftsparks und Naturschutzgebiete. Gorzów hat 12 Parks mit einer Fläche von insgesamt 128 ha, sowie Grünanlagen, die die Plätze und Gebäude umgeben.

 

Auch im kulturellen Bereich hat die Stadt viel zu bieten. Sehenswert sind der Dom, die St. Antonius-Kirche, der Speicher, das Museum sowie viele Villen. Es lohnt sich auch, solche interessanten Veranstaltungen wie die „Tage von Gorzów“, den Internationalen Bach-Klavier-Wettbewerb, den Pommerschen Jazz-Herbst, die Biennale der Sakralen Kunst, das Internationale Treffen der Zigeunerensembles „Romane Dyvesa“, das Folklorefestival oder die Theaterkonfrontationen zu besuchen.

Gorzów ist die größte Stadt der Euroregion Pro Europa Viadrina. Es bestehen Partnerschaftsbeziehungen zu Frankfurt (O), Herford und Eberswalde in Deutschland, Cava de Tirreni in Italien, Jönköping in Schweden sowie Sumy in der Ukraine. Für ihre Aktivitäten für die europäische Integration wurde die Stadt im September 1999 mit dem Europadiplom ausgezeichnet.

Verkehrsanbindung: B1, E22, E65

Touristische Tipps:  Sport- und Rehabilitationszentrum „Słowianka”

Fluss:  Warthe

Veranstaltungen:    

  • Internationales Treffen  der Zigeunerensembles „Romane Dyvesa“
  • Reggae-Festival an der Warthe
  • Internationales Musikfestival "Serenade an der Warthe"

Dokumente

Weekend w Gorzowie (PDF, 10,2 MB)

Wochenende in Gorzów (PDF, 10,2 MB)