Diese Webseite verwendet Cookies, um das Sammeln und Analysieren statistischer Daten in anonymisierter Form zu ermöglichen.
Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
 
Hilfsnavigation
Bolfrashaus Mai 2016 © Stadt Frankfurt (Oder) Diagonale © Stadt Frankfurt (Oder)
citykultur
Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz
Seiteninhalt
18.10.2018

Besuch einer Delegation aus Bosnien und Herzegowina

Vom 15. bis 16.10.2018 besuchte eine Delegation aus Bosnien und Herzegowina unsere Doppelstadt. Die Gäste wollten erfahren, wie die Städte Frankfurt (Oder) und Slubice die grenzüberschreitende Zusammenarbeit gestalten.  Die zwölfköpfige Gruppe kam aus der Region Banja Luka, den Gemeinden Srbac, Laktasi und Prnjavor. Banja Luka ist mit ca. 200.000 Einwohnern die Hauptstadt der „Serbischen Republik“ innerhalb der Bosnischen Föderation und liegt in der Grenzregion zu Kroatien und dem bosnischen Teil von Bosnien und Herzegowina. Nicht nur wegen ihrer Lage an der Grenze hat die Stadt viele Ähnlichkeiten mit unserem Grenzgebiet. Banja Luka ist auch eine Studentenstadt und da sie von etwa 100 verschiedenen Nationen bewohnt wird, wird sie ähnlich wie wir „Kleines Europa“ genannt.

Die Delegation wurde von René Wilke, dem Oberbürgermeister von Frankfurt (Oder), begrüßt. Die Gesprächspartner seitens der Stadtverwaltung waren Sören Bollmann (Frankfurt-Slubicer Kooperationszentrum) und Mario Quast (Wirtschaftsförderung). Die IHK Ostbrandenburg und die Stadt Frankfurt (Oder) stellten den Gästen die Projekte der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit vor, u.a. unsere Buslinie 983, die Fernwärmeverbindung, Projekte der Zertifizierung von beruflichen Kompetenzen und die Strukturen der interkommunalen Zusammenarbeit. 

Der Direktor der IHK Banja Luka lud Oberbürgermeister René Wilke zu einem Gegenbesuch ein.