Diese Webseite verwendet Cookies, um das Sammeln und Analysieren statistischer Daten in anonymisierter Form zu ermöglichen.
Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
 
Hilfsnavigation
Header  Am Hohen Feld Diagonale
odercity Website
Language 

Hauptmenu
Seiteninhalt

Wohnen in Frankfurt (Oder)

Wohnen ist elementarer Bestandteil integrativer Stadtentwicklung.

Die grundlegenden Trends bei Bevölkerung und Haushalten bilden die Grundlage für Aussagen über die künftige Wohnungsnachfrageentwicklung und den Neubaubedarf.

Eine wesentliche Aufgabe besteht darin, Fragen der Stadtentwicklung und der Wohnraumversorgung hinsichtlich Analysen, Prognosen und Zielstellungen aufeinander abzustimmen.
 
Wohnraumversorgungskonzept
Zentrales Instrument hierfür ist das „Wohnraumversorgungskonzept“ – zukünftig das „Konzept Wohnen“, das vorhandene planerische Konzeptionen und Analysen ergänzt und aufeinander abstimmt. Damit soll gleichzeitig auf die sich weiter verändernde Wohnungsmarktsituation in Frankfurt (Oder) – rückläufige Einwohnerzahlen, Alterung der Gesellschaft, Rückbau von nicht mehr genutztem Wohnraum, Wohnungsleerstände – reagiert und eine nachfrageorientierte Weiterentwicklung der Strategien der Stadtentwicklungspolitik sowie die Neudefinition der Aufgaben und Ziele der Frankfurter Wohnungspolitik erreicht werden.
 
Mietspiegel
Ein Mietspiegel ist eine Übersicht über die ortsübliche Vergleichsmiete*, soweit die Übersicht von der Gemeinde oder von Interessenvertretern der Vermieter und der Mieter gemeinsam erstellt oder anerkannt worden ist.
Auf der Grundlage eines Mietspiegels können sich Mieter und Vermieter, z.B. bei Mieterhöhungsverlangen, einen Überblick über das Mietpreisgefüge bei frei finanzierten Wohnungen verschaffen. Dadurch ist es möglich, sich in einem bestehenden Mietverhältnis auf einen fairen Ausgleich zu verständigen. Dem Mietspiegel kommt damit auch eine wichtige sozialpolitische Bedeutung zu.
 
Aktuell: Durch die Einigung der Mietspiegelparteien am 02.12.2013 wurde der Prozess der Erstellung des Mietspiegels abgeschlossen. Der Mietspiegel wurde im Amtsblatt der Stadt am 29.01.2014 veröffentlicht und trat damit in Kraft. Der Mietspiegel im PDF-Format kann auf dieser Seite herunter geladen werden.

 *ortsübliche Vergleichsmiete - übliche Entgelte für Wohnraum vergleichbarer Art, Größe, Ausstattung, Beschaffenheit und Lage, die in den letzten vier Jahren vereinbart oder geändert wurden.

 

Mietspiegel 2014 (PDF, 127 kB)

Wohnraumversorgungskonzept 2007 (PDF, 3,1 MB)