Diese Webseite verwendet Cookies, um das Sammeln und Analysieren statistischer Daten in anonymisierter Form zu ermöglichen.
Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
 
Hilfsnavigation
Oderturm Header Diagonale
Frankfurtkampagne Besser Frankfurt oder
Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz
Hauptmenu
Seiteninhalt

Gesundheit

A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | Sch | St | T | U | V | W | X | Y | Z | Ä | Ö | Ü

Örtliche Bauvorschriften

Informationen zu den Bauvorschriften der Stadt Frankfurt (Oder)

Das Land Brandenburg ermächtigt die Gemeinden, insbesondere zur Erhaltung und zum Schutz bestimmter Bauten, Straßen, Plätze oder Ortsteile von geschichtlicher, künstlerischer oder städtebaulicher Bedeutung, auf der Grundlage des § 87 der Brandenburgischen Bauordnung örtliche Bauvorschriften zu erlassen.
 
Die materielle Regelungsbefugnis erstreckt sich u.a. auf die Gestaltung  baulicher Anlagen, auf besondere Anforderungen an die Art, die Größe, die Gestaltung, die Farbe und den Anbringungsort von Werbeanlagen, auf Kinderspielplätze, auf notwendige Stellplätze und Fahrradabstellplätze.
Soweit die Bauordnung keine speziellen Regelungen enthält und auf ein Genehmigungsverfahren verzichtet, obliegt es der Gemeinde, z.B. die Gestaltung von baulichen Anlagen, die Zulässigkeit von Werbeanlagen und die Erforderlichkeit von notwendigen Stellplätzen zu steuern.
 
Örtliche Bauvorschriften können auch durch Bebauungsplan oder, soweit das Baugesetzbuch dies vorsieht, durch andere Satzungen nach den Vorschriften des Baugesetzbuchs als Satzung erlassen werden.

Hier gelangen Sie zu den geltenden örtlichen Bauvorschriften der Stadt Franfurt (Oder):