Hilfsnavigation
Kurzmenü
Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz
Hauptmenu
Seiteninhalt
09.07.2020

Übergabe der ambulanten Pflege

Die Gemeinnützige Pflege- und Betreuungsgesellschaft Frankfurt (Oder) mbH wird sich aus dem Bereich der Ambulanten Pflege zurückziehen. Ein entsprechender Beschluss wurde am 8. Juli 2020 gefasst.

Im Februar 2018 war diese Erweiterung des Leistungsspektrums der städtischen Gesellschaft testweise begonnen worden. Jetzt, knapp zweieinhalb Jahre später, wird sie beendet.

Um Unannehmlichkeiten für die Betroffenen zu vermeiden, wird die Überleitung auf andere Pflegedienstleister einvernehmlich und unkompliziert durch die Gemeinnützige Pflege- und Betreuungsgesellschaft Frankfurt (Oder) mbH organisiert. So fanden bereits 39 von zuletzt 50 Klientinnen und Klienten Betreuung durch andere ambulante Pflegedienste. Der Betrieb wird erst eingestellt, nachdem alle Betreuten gut untergebracht sind. Von zwölf zuletzt in der Ambulanten Pflege tätigen Beschäftigten des Unternehmens werden vier eine Tätigkeit bei anderen Arbeitgebern aufnehmen, acht werden mit anderen Aufgaben innerhalb der gGmbH betraut.

Daniel Mitzloff, Leiter der Beteiligungssteuerung des Stadt Frankfurt (Oder): „In der Praxis hat sich erwiesen, dass der Markt der ambulanten Pflege in Frankfurt (Oder) Angebote unseres städtischen Unternehmens nicht benötigt, um eine gute Abdeckung mit den erforderlichen Leistungen zu erreichen. Die Gemeinnützige Pflege- und Betreuungsgesellschaft Frankfurt (Oder) mbH wird sich künftig noch stärker auf Leistungsbereiche konzentrieren, wo die Kräfte des Marktes nicht ausreichen, den Bedürfnissen Betroffener zu genügen.“