Hilfsnavigation
Kurzmenü
Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz
Hauptmenu
Seiteninhalt
14.10.2015

Effektiv gegen Einbrüche: Sicherheits- und Präventionsrat informiert und berät

 

Anlässlich des bundesweiten „Tages des Einbruchschutzes", der jährlich am Tag der Umstellung von Sommer- auf Winterzeit stattfindet, lädt der Sicherheits- und Präventionsrat der Stadt Frankfurt (Oder) alle interessierten Bürgerinnen und Bürger am Freitag, dem 23.10.2015, zu einer Informations- und Beratungsveranstaltung rund um das Thema wirksamer Einbruchschutz in die Lenné-Passage ein. K-Einbruch unter der Schirmherrschaft von Bundesinnenminister Dr. Thomas de Maizière. Menge Sicherheitssysteme wird u. a. demonstrieren, wie schnell ein Einbrecher ein Fenster mit „einfachen" Beschlägen binnen weniger Sekunden aufhebeln kann.

Der Tag des Einbruchschutzes ist die wichtigste Aktion der bundesweiten Öffentlichkeitskampagne

Im Zeitraum von 14:00 - 18:00 Uhr haben die Frankfurter Bürgerinnen und Bürger, Mieter, Vermieter oder Hauseigentümer die Möglichkeit, sich umfassend über vielfältige sicherungstechnische Maßnahmen gegen Einbruchdiebstahl von A wie Alarmanlage bis Z wie Zusatzschloss zu informieren und beraten zu lassen.

Die Polizei und spezialisierte Fachfirmen geben wertvolle Hinweise und Handlungsempfehlungen, wie man sein Eigentum durch mechanische und elektronische Sicherheitstechnik, durch verantwortungsbewusstes Verhalten sowie Achtsamkeit und Wachsamkeit in der Nachbarschaft effektiv schützen kann.

Verschiedene mechanische und elektronische Sicherungseinrichtungen, Nachrüstelemente z. B. für Fenster und Türen sowie mechanische Kraftfahrzeugsicherungen werden vorgestellt und vorgeführt. Die Firma

„Ein Einbruch in den eigenen vier Wänden beeinträchtigt das Sicherheitsgefühl nachhaltig. Jeder kann durch einfache Sicherheitsmaßnahmen den Einbruchschutz seines Zuhauses erhöhen. Weit über ein Drittel aller Einbrüche bleiben im Versuchsstadium stecken, nicht zuletzt wegen Verbesserungen der Sicherheitsmaßnahmen und einer aufmerksamen Nachbarschaft.", so die Koordinatorin des Sicherheits- und Präventionsrates, Jana Sabbarth.

Die Bürgerinnen und Bürger haben überdies bei dieser Informationsveranstaltung die Möglichkeit, ihr Fahrrad kostenlos markieren zu lassen. Zur Fahrradmarkierung bringen Sie bitte einen Eigentumsnachweis für das Fahrrad (Quittung oder Kaufvertrag) und Ihren Personalausweis mit.