Hilfsnavigation
Kurzmenü
Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz
Hauptmenu
Seiteninhalt
04.03.2018

Frankfurt hat gewählt

Nach dem vorläufigen Wahlergebnis kommt es am 18. März 2018 zur Stichwahl zwischen den Bewerbern René Wilke und Amtsinhaber Dr. Martin Wilke 

Bei der heutigen Oberbürgermeisterwahl in Frankfurt (Oder) hat keiner der Kandidaten die erforderliche Mehrheit von mehr als der Hälfte der abgegeben gültigen Stimmen erreicht.

Demzufolge findet in 2 Wochen, am 18. März 2018, eine Stichwahl zwischen den beiden Bewerbern mit den höchsten Stimmenzahlen René Wilke und Amtsinhaber Dr. Martin Wilke statt. 

Insgesamt sind bei 48562 Wahlberechtigten 21882 gültige Stimmen abgegeben worden. Das entspricht, einschließlich der ungültigen Stimmen, einer Wahlbeteiligung von 45,5,%. Bei der letzten OB- Wahl lag die Wahlbeteiligung bei 39,5 %. 

Die Hälfte der abgegeben gültigen Stimmen beträgt 10941. Die gültigen Stimmen verteilen sich auf nachfolgende Kandidaten: 

René Wilke, Listenvereinigung-Frankfurt geht besser: 9505 = 43,4%

Markus Derling, CDU: 3116=14,2%

Jens-Marcel Ullrich, SPD: 1099=5,0%

Wilko Möller, AfD: 3729=17,0%

Dr. Martin Wilke, Einzelwahlvorschlag Dr. Wilke: 4433=20,3% 

Das endgültige Ergebnis muss noch durch den Kreiswahlausschuss festgestellt werden. Dieser tagt am Montag, dem 5. März 2018 um 16.00 Uhr im Stadthaus, R. 1.218 öffentlich.    

Der Kreiswahlleiter Eyke Beckmann dankt allen Wahlhelfern für ihren Wahleinsatz.