Hilfsnavigation
Kurzmenü
Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz
Hauptmenu
Seiteninhalt

Hand in Hand: Schüler und Banker reinigen gemeinsam Lennépark

Zu einer besonderen Aktion bürgerschaftlichen Engagements treffen sich am 17. April Frankfurter Schüler und die Mitarbeiter der Deutschen Bank. Gemeinsam schnappen sie Harke, Besen und Spaten und putzen den Lennépark heraus. Aufgerufen dazu hat die  Gemeinschaftsaktion Lennépark. Im Rahmen eines „Social Day“, dem konzernweiten Programm der Deutschen Bank zur Förderung des ehrenamtlichen Engagements, werden die Mitarbeiter der Deutschen Bank Frankfurt (Oder) mit zwei 8. Klassen des Städtischen Gymnasiums sowie mit Schülern der 5. und 6. Klasse der Lennéschule unter fachlicher Anleitung der Firma Biermann den Winterdreck beseitigen. Müll, altes Laub, herabgefallene trockene Zweige räumen sie ebenso weg wie sie Bänke, Geländer und Infotafeln abseifen. Die Firma Gewässerpflege Tusche unterstützt sie bei der Reinigung des Fließes.  
 
Außerdem übergeben die Bank-Mitarbeiter eine Spende in Höhe von 1.800 Euro für die Schulen sowie Pflanzungen im Park. Zum Abschluss der Säuberungsaktion pflanzen die Beteiligten am Kinderspielplatz/Spieletreff Mahonien, Sommerflieder und Fingersträucher aus der Frankfurter Baumschule. Sie wurden ebenfalls von Spendengeldern der Bank angeschafft. Zu der gemeinsamen Aktion sagt Gunnar Stöhr, Filialdirektor der Deutschen Bank Frankfurt (Oder): „Wir engagieren uns gerne ehrenamtlich für die Initiative Lennépark, weil sich so für die Schüler die Möglichkeit bietet, auch abseits des Unterrichts Neues zu erlernen und ihre Fähigkeiten aus­zu­bauen. Des Weiteren wird den jungen Menschen durch das Frühjahrsputz­projekt im Lennépark die Wertschätzung für öffentliches Eigentum näher gebracht, was gerade heute so wichtig ist.“ Die Deutsche Bank verstehe Corporate Citizenship – so das Manager-Wort für das Engagement – als Investition in die Gesellschaft und damit auch in ihre  eigene Zukunft. „Im Fokus des sozialen Engagements stehen Förderprogramme auf den Gebieten Nachhaltigkeit, Bildung, Soziales sowie Kunst und Musik. Unter dem Leitgedanken ‚pass on your passion‘ engagieren sich die Mitarbeiter der Bank als Freiwillige rund um die Welt in einer Vielzahl von Projekten“, so der Bankmanager. „Mit einem Fördervolumen von rund 83 Millionen Euro, davon 35 Millionen Euro in Deutschland, gehörten die Deutsche Bank und ihre Stiftungen 2012 erneut zu den sozial engagiertesten Unternehmen weltweit. Im Rahmen der Programme ‚Initiative Plus‘ und ‚Social Day‘ haben sich im vergangenen Jahr alleine in Deutschland mehr als 7.600 Mitarbeiter in über 1.600 Projekten ehrenamtlich engagiert und damit gezeigt, was Leidenschaft leisten kann, wenn man sie teilt“, erklärt Gunnar Stöhr.
 
Für Journalisten besteht ab 14:00 Uhr die Möglichkeit, die fleißigen Helfer zu fotografieren und zu interviewen. Treffpunkt ist am Kinderspielplatz/Spieletreff.
 
Am 17. April erfolgen auch die Ersatzpflanzungen im Bereich Kaskade. Diese Pflanzung wird finanziert aus den Spendengeldern der letzten Parknacht. Gepflanzt werden zwei Zürgelbäume und 165 Sträucher (Berberitzen, Wildrosen, Flieder und immergrüne Gehölze)  mit Gesamtkosten von über 3.000 Euro inklusive der Pflege.
 
Bei einem geführten Spaziergang des Landschaftsarchitekten Franz Beusch am 27. April 2013, ab 10:00 Uhr gibt es für drei Euro mehr Park-Infos. Treffpunkt ist der Westeingang der Lenné-Passagen (Parkseite). Die Frankfurter Singakademie, das Theater Frankfurt und das Theater des Lachens verteilen bei der Führung auch Freikarten für ihre Veranstaltungen.
 
(Foto: Erika Hartmann/pixelio.de)