Hilfsnavigation
Kurzmenü
Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz
Hauptmenu
Seiteninhalt
16.09.2015

Neuer Impuls für künstlerischen Austausch zwischen Frankfurt (Oder) und Heilbronn

Die Städtepartnerschaft zwischen Heilbronn und Frankfurt (Oder) geht zurück auf das Jahr 1988. Trotz vielfältiger künstlerischer Angebote auf beiden Seiten kam es lediglich in den Jahren 1996 und 1998 zu einem künstlerischen Austausch zwischen beiden Städten.

Am 6. September wurde nun mit der Ausstellung „Frankfurt Oder Kunst“ die Zusammenarbeit in diesem Bereich wiederbelebt. Die Künstlerinnen Sabine Barber, Evelin Grunemann sowie der Künstler Manfred Neumann aus unserer Stadt stellen noch bis zum 11. Oktober in den Räumen des Heilbronner Künstlerbundes, der „Kunstetage K55“, aus. Zur Vernissage wurden sie begleitet von Markus Derling, Beigeordneter für Kultur und Frank Drömert vom Kulturbüro, der auch die Laudatio hielt.

Um den Austausch zu intensivieren, werden im kommenden Jahr Arbeiten von Mitgliedern des Künstlerbundes Heilbronn sowie eine Klanginstallation in der St. Marienkirche ausgestellt.

Foto: Autor: Bellgardt, Rechte sind frei
Von rechts: Markus Derling, Kultur-Bürgermeisterin Agnes Christner, 1. Vorsitzende des Heilbronner Künstlerbundes