Hilfsnavigation
Kurzmenü
Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz
Hauptmenu
Seiteninhalt
09.12.2021

Neues Buch über die Frankfurter Bilderbibel

2022 jährt sich die Rückkehr der mittelalterlichen Chorfenster der St.-Marien-Kirche Frankfurt (Oder) aus Russland zum 20. Mal. Ein neues Buch über die Fenster ist bereits jetzt erschienen: „Frankfurter Bilderbibel – Die Glasmalereien von St. Marien“. Die Publikation wird vom Kulturbüro der Stadt Frankfurt (Oder) und dem Verlag Schnell & Steiner herausgegeben.

Die Druckerzeugnisse zu den Chorfenstern der St.-Marien-Kirche sind seit jeher nachgefragt. Denn die mittelalterlichen Glasmalereien haben durch ihr Verschwinden nach dem Zweiten Weltkrieg und die Rückgabe durch Russland im Jahr 2002 internationale Bekanntheit erlangt. Apokryphe Szenen und die Darstellung der Antichrist-Legende machen die gläserne Bibel zudem einzigartig.

Die letzten Bücher, in denen die Geschichte der Fenster von ihrer Entstehung bis zur Restaurierung und dem Wiedereinbau erzählt wird, sind seit Längerem vergriffen. Das Kulturbüro hat dies zum Anlass genommen, mit dem im Kunst- und Kirchenführer-Bereich etablierten Verlag Schnell & Steiner eine neue Publikation zu veröffentlichen.

Basierend auf den Inhalten der Medienstation der Dauerausstellung zeichnet das Buch „Frankfurter Bilderbibel“ gut verständlich und kompakt den mittelalterlichen Entstehungskontext sowie die verschiedenen Restaurierungsphasen nach. Zudem erläutert ein umfassender farbiger Bildteil alle 117 Fensterfelder. Die im Zuge des Wiedereinbaus neu entworfenen sieben Nachbarfenster finden ebenso Berücksichtigung.

Das neue Chorfensterbuch ist ab Samstag, 11. Dezember 2021 im Shop der St.-Marien-Kirche für 16,50 Euro erhältlich. Die Kirche ist täglich von 10.00 bis 16.00 Uhr geöffnet. Vorbestellungen beim Öffnungsdienst sind ebenfalls in diesem Zeitraum telefonisch unter 0335 22442 möglich.

Bei Rückfragen zur Frankfurter Bilderbibel steht Henriette Brendler vom Kulturbüro als Ansprechpartnerin zur Verfügung (T: 0335 55378334; E: Henriette.Brendler@kultur-ffo.de; www.kultur-ffo.de).