Hilfsnavigation
Kurzmenü
Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz
Hauptmenu
Seiteninhalt
16.03.2018

Osterbräuche in der Doppelstadt kennenlernen

Bürgerinnen und Bürger aus Frankfurt (Oder) und Słubice haben im Vorfeld der Osterfeiertage die Gelegenheit, deutsche und polnische Osterbräuche kennenzulernen. Die Veranstaltungen finden auf beiden Seiten der Oder statt. Interessierte sind am Donnerstag, den 22. März 2018 zum gemeinsamen Basteln in den Słubicer Ortsteil Drzecin eingeladen. Dort können von 17 bis 19 Uhr Frankfurter und Słubicer beider Nachbarstädte gemeinsam mit Gästen aus dem befreundeten Ortsteil Booßen Palmzweige herstellen und Ostereier bemalen. Der Bastelabend findet im Drzeciner Kulturhaus (Drzecin 30 b) statt.Im „CityTreff“ – der deutsch-polnischen Netzwerkstelle in Frankfurt (Oder) (Słubicer Straße 8) – wird es vom 23. bis 26. März mehrere gemeinsame Aktivitäten geben. Seniorinnen und Senioren sind herzlich eingeladen, am 23. März von 10 bis 12 Uhr im „CityTreff“ zu basteln. Am Samstag, den 24. März, findet dort, ebenfalls von 10 bis 12 Uhr, ein Kreativworkshop für Familien statt. Um vorherige Anmeldung per E-Mail (iwona.karaban@slubice.pl) wird gebeten.

Am Montag, 26. März, können Interessierte von 11 bis 13 Uhr Osterdekoration basteln und die saure Mehlsuppe „Żurek“ verkosten, die in Polen traditionell zu Ostern zubereitet wird. Für Kinder aus Frankfurter und Słubicer Kindergärten gibt es eine besondere Möglichkeit, die Traditionen des jeweiligen Nachbarlandes erleben: gemäß dem deutschen Brauch suchen sie gemeinsam Schokoladen-Ostereier und bemalen Eier nach polnischer Tradition. Ein Höhepunkt wird der Besuch des „Osterhähnchens“ sein, das spielerisch die unterschiedlichen Ostertraditionen näherbringen wird. In einem Słubicer Kindergarten können die Kinder auch den polnischen Brauch „Śmigus Dyngus“ kennenlernen, bei dem man sich am Ostermontag mit Wasser bespritzt.      

Das Frankfurt-Słubicer Kooperationszentrum koordiniert die Veranstaltungen im Rahmen des Projekts „Europäische Modellstadt der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit“, gefördert durch das Kooperationsprogramm INTERREG V A Brandenburg – Polen 2014-2020 der „Europäischen territorialen Zusammenarbeit“ des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE).