Hilfsnavigation
Kurzmenü
Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz
Hauptmenu
Seiteninhalt
04.06.2021

Smarte Doppelstadt: Frankfurt (Oder) und Słubice laden gemeinsam mit der European New School zu öffentlicher Diskussion über Digitalisierungsvorhaben

Am Freitag, 18. Juni 2021 erhalten Frankfurterinnen und Frankfurter einen Einblick in den aktuellen Stand des Smart City-Projekts der Stadt Frankfurt (Oder). Gemeinsam mit der European New School of Digital Studies (ENS) der Europa-Universität Viadrina Frankfurt (Oder) und der Stadtwerke Frankfurt (Oder) GmbH erarbeitet die Stadt bis Ende 2021 eine Digitalisierungsstrategie.

Im Rahmen des bundesweiten Digitaltages am 18. Juni stellen die Vertreterinnen und Vertreter aus Stadt, Wirtschaft und Politik ihre bisherigen Zwischenergebnisse erstmals öffentlich zur Diskussion. Interessierte Bürgerinnen und Bürger können Fragen stellen und so aktiv an der Gestaltung einer Smart City-Strategie für Frankfurt (Oder) mitwirken.

Öffentliche Informations- und Dialogveranstaltung

(online, Zoom-Event)

Freitag, 18. Juni 2021, 9.30 bis 18.30 Uhr

Anmeldung per E-Mail: smart-city@europa-uni.de

weitere Informationen

„Wir wollen einen offenen und bürgernahen Prozess gestalten und hoffen auf möglichst viele Teilnehmende“, erklärt der akademische Projektleiter Prof. Dr. Jürgen Neyer, Direktor der European New School of Digital Studies (ENS).

„Ich freue mich auf einen spannenden Austausch mit den Bürgerinnen und Bürgern der Doppelstadt und den Studierenden der Europa-Universität Viadrina und lade alle Interessierten ein, sich mit ihren Ideen und auch möglichen Projekten am Dialog zu beteiligen“, ergänzt Bürgermeister Claus Junghanns.

Die ganztägige Online-Veranstaltung setzt sich mit einer breiten Palette von kommunalen Themen (Infrastruktur, Wohnen, Mobilität, Bildung, Wirtschaft und Bürger:innenbeteiligung) auseinander. Interessierte können sowohl einzelne Teile des Programms als auch den zusammenfassenden Abschluss samt Diskussion um 17.30 Uhr wahrnehmen.

Programm

9:30 Uhr

Claus   Junghanns (Bürgermeister und Beigeordneter für Ordnung, Sicherheit,   Wirtschaft und Beteiligungen, Stadt Frankfurt (Oder)) & Prof. Dr. Jürgen   Neyer (Direktor European New School of Digital Studies)

Begrüßung

9:45 Uhr

Ralf   Knochenmuß (Geschäftsbereichsleiter Digitalisierung, IT und Change   Frankfurter Dienstleistungsholding)

Arbeitsgruppe Infrastruktur

10:45–11:00 Uhr

Pause

11:00 Uhr

Torsten   Röglin (Geschäftsführer Stadtwerke Frankfurt (Oder) GmbH)

Arbeitsgruppe Mobilität & Verkehr

12:00 Uhr

Olaf Runge (Vorstand Wohnungsbaugenossenschaft   Frankfurt (Oder) eG)

Arbeitsgruppe Wohnen

13:00–14:00 Uhr

Mittagspause

14:00 Uhr

Dr. Marcin   Krzymuski (Bildungs- und Projektmanager Frankfurt-Słubicer   Kooperationszentrum und Bildungsbüro, Stadt Frankfurt (Oder))

Arbeitsgruppe Bildung & Wissenschaft

15:00 Uhr

Christopher   Nüßlein (Geschäftsführer Investor Center Ostbrandenburg GmbH)

Arbeitsgruppe Wirtschaft

16:00–16:15 Uhr

Pause

16:15 Uhr

Milena Manns   (Dezernentin für Kultur, Bildung, Sport, Bürgerbeteiligung und Europa, Stadt   Frankfurt (Oder))

Arbeitsgruppe Bürger:innenbeteiligung

17:15–17:30 Uhr

Pause

17:30 Uhr

Zusammenfassung   & öffentliche Diskussion

Hintergrund

Die Stadt Frankfurt (Oder) hat sich gemeinsam mit ihren Partnerinnen und Partnern im Rahmen einer Digitalisierungsstrategie das Ziel gesetzt, Antworten auf die Fragen zu liefern, wie mit ökologisch nachhaltigen und wirtschaftlich ausgewogenen Lösungen die Lebensqualität in der Doppelstadt erhöht und die Beteiligung von Bürgerinnen und Bürgern an der Stadtgestaltung gesteigert werden kann.

Im Rahmen eines Forschungsseminars an der Europa-Universität Viadrina werden Bürgerinnen und Bürger befragt und Interviews mit kommunalen Wissensträgerinnen und Wissensträgern sowie Unternehmen geführt. Das Projekt wird von der Volkswagen-Stiftung, einer der größten deutschen Wissenschaftsförderinstitutionen, finanziell mit 40.000 Euro unterstützt.

Die Dialogveranstaltung am Freitag, 18. Juni 2021 findet im Rahmen des bundesweiten Digitaltages statt.

Rückfragen können per E-Mail (smart-city@europa-uni.de) an das Team der European New School of Digital Studies / Europa-Universität Viadrina gerichtet werden.