Hilfsnavigation
Kurzmenü
Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz
Hauptmenu
Seiteninhalt
28.07.2015

Wanderausstellung „In Zeiten des Klimawandels: Lernen von Amazonien!" im Rathaus

Vom 3. August bis 30. September präsentiert das städtische Amt für Umweltschutz, Landwirtschaft und Forsten die Wanderausstellung „In Zeiten des Klimawandels: Lernen von Amazonien!“ in der Historischen Halle des Rathauses.

20 thematische Tafeln zeigen das Leben und Wirtschaften im Einklang mit dem Regenwaldaber auch die Gefährdung des Regenwaldes und seiner Bewohner/-innen durch Großprojekte und Eingriffe von außen. Welche Rechte, Forderungen und Strategien haben die Regenwaldbewohner/-innen? Was macht das „Klima-Bündnis der europäischen Städte mit Indigenen Völkern der Regenwälder e.V.“?

Der Schutz der Regenwälder ist eine dringende Maßnahme für den Klimaschutz. Eine entscheidende Rolle kommt dabei den Bewohner /-innen der Regenwälder zu: Ihr wertvolles Wissen über Flora, Fauna und jahreszeitliche Abläufe ist über Jahrtausende gewachsen und hat sie zu Hütern ihres Lebensraumes gemacht. Sie garantieren den Weiterbestand der Wälder, den Schutz der Böden und die Reinhaltung der Gewässer.

Alle Frankfurterinnen und Frankfurter sind herzlich eingeladen die Ausstellung

„In Zeiten des Klimawandels: Lernen von Amazonien!“ in der Historischen Halle des Rathauses, in der 2. Etage, zu besuchen.