Hilfsnavigation
Kurzmenü
Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz
Hauptmenu
Seiteninhalt
06.06.2019

Zu Gast in der bulgarischen Partnerstadt Vratza

Dezernentin Milena Manns im Austausch zu künftigen Kooperationen

Auf Einladung der Stadt Vratza nahm die Dezernentin für Kultur, Bildung, Bürgerbeteiligung, Sport und Europa Milena Manns vom 31. Mai bis zum 2. Juni an den „Botev-Tagen 2019“ teil. Mit den Feierlichkeiten, zu denen in diesem Jahr auch Delegationen aus Partnerstädten in Frankreich, Serbien und der Ukraine zu Gast waren, wird alljährlich der berühmteste Sohn der Stadt, der Nationaldichter und Revolutionär Hristo Botev (1848–1876), geehrt.

Im Rahmen der Veranstaltungen fanden Gespräche zur bisherigen und zukünftigen Zusammenarbeit statt.

Sehr positiv bewerteten beide Seiten die regelmäßige Teilnahme von Jugendlichen aus Vratza am Sommercamp der Partnerstädte im Eurocamp am Helenesee sowie die deutschen Wirtschaftsansiedlungen vor Ort. Des Weiteren ging es um mögliche Kooperationen zwischen den beiden Orchestern, beispielsweise im Rahmen eines Musikfestivals in den berühmten Höhlen bei Vratza, und zwischen den örtlichen Fußballclubs insbesondere zur Stärkung des Frauenfußballs in Vratza.

Anlässlich des 10-jährigen Jubiläums der Städtepartnerschaft zwischen Frankfurt (Oder) und Vratza bekräftigte Milena Manns vor Ort die von Oberbürgermeister René Wilke an Bürgermeister Kalin Kamenov gerichtete Einladung zum HanseStadtFest Bunter Hering & Swawolny Kogucik.