Diese Webseite verwendet Cookies, um das Sammeln und Analysieren statistischer Daten in anonymisierter Form zu ermöglichen.
Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
 
Hilfsnavigation
                                © Stadt Frankfurt (Oder) Diagonale © Stadt Frankfurt (Oder)
Frankfurtkampagne Besser Frankfurt oder
Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz
Seiteninhalt
10.09.2019

»Glänzende Aussichten - Klima, Konsum und andere Katastrophen«

MISEREOR Karikaturenausstellung in der Stadtverwaltung Frankfurt (Oder)

Gemeinsam mit dem Globales Lernen an der Oder und Spree GLOS e.V. organisiert das Umweltamt der Stadt Frankfurt (Oder) die Ausstellung „Glänzende Aussichten – Klima, Konsum und andere Katastrophen“.

Die portable Schau umfasst 28 Zeichnungen, die einen Ausschnitt der 99 Bilder umfassenden Karikaturenausstellung darstellen, die das Erzbistum Bamberg mit Unterstützung des katholischen Hilfswerks MISEREOR zusammengestellt und ermöglicht hat.Einige der bekanntesten Karikaturistinnen und Karikaturisten Deutschlands eröffnen einen überraschend anderen Blick auf Themen wie Lebensstil, Konsum, Klimawandel und Gerechtigkeit der Gegenwart. Zur Reflexion des menschlichen Verhaltens im Rahmen der weltpolitischen Zusammenhänge wird angeregt.

Nachdem die Karikaturen im Juni in der der Europa-Universität Viadrina zu sehen waren, wird die Ausstellung nun bis zum 30. September 2019 in der 1. Etage des Foyers im Stadthaus, Goepelstraße 38 präsentiert. Der Eintritt ist frei.

Am Freitag, 13. September 2019 ab 9.30 Uhr findet die Vernissage der Ausstellung statt, während der Anette Eger, Leiterin des Umweltamtes, sowie Fachreferenten des Glos e.V. für thematische Gespräche und Rückfragen zur Verfügung stehen. Bei fair gehandelten Snacks und Getränken besteht für bis 11.00 Uhr die Möglichkeit, die Ausstellung genauer zu betrachten und darüber zu diskutieren.