Hilfsnavigation
Oderfahrt unter der Oderbrücke Mai 2015 © Stadt Frankfurt (Oder) Diagonale © Stadt Frankfurt (Oder)
Link zur Frankfurt App
Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz
Hauptmenu
Seiteninhalt
12.10.2021

Bei Rundgang und Filmvorführung sich »um Kunst eine Platte machen«

Am Samstag, 16. Oktober 2021 finden im Rahmen der Ausstellung „Um Kunst eine Platte machen“ zwei weitere Veranstaltungen statt, die sich mit der Kunst in der Großen Scharrnstraße sowie mit der Nutzung der Straße auseinandersetzen.

Um 14.30 Uhr bietet „Hinter den Kulissen. Ein Rundgang zur Zustandserfassung der Kunstwerke“ einen Einblick in die Arbeit mit den Kunstwerken. Teilnehmende erfahren mehr über die Beschädigungen an den Werken sowie über die Möglichkeiten ihrer Bestandssicherung und Pflege. Geleitet wird der Rundgang von Magdalena Scherer, der für Kunst im öffentlichen Raum zuständigen Mitarbeiterin des Kulturbüros.

Mit dem Dokumentarfilm „Zu Friedenszeiten wurde hier gebaut” (2010) schauen Nino Halka und Johann Scharfe hinter die Fassaden der Straße und reflektieren die einstige Vision einer Flaniermeile ebenso wie die Leere und Entmietung seiner Zeit. Der Film bietet die Möglichkeit, sich gemeinsam mit Regisseurin und Regisseur über die Straße im Wandel der Zeit und die aktuelle Entwicklung auszutauschen. Die Filmvorführung mit anschließendem Gespräch findet um 19.00 Uhr im Kunstladen „Kukuryku!“, Große Scharrnstraße 17A statt.

Bis zum 18. Dezember 2021 kann die Ausstellung „Um Kunst eine Platte machen“ in der Großen Scharrnstraße besucht werden.

Bei Rückfragen zum Thema steht Magdalena Scherer (T: 0335 55378-335, E: Magdalena.Scherer@kultur-ffo.de) als Ansprechpartnerin zur Verfügung.