Diese Webseite verwendet Cookies, um das Sammeln und Analysieren statistischer Daten in anonymisierter Form zu ermöglichen.
Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
 
Hilfsnavigation
                                © Stadt Frankfurt (Oder) Diagonale © Stadt Frankfurt (Oder)
Frankfurtkampagne Besser Frankfurt oder
Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz
Seiteninhalt
11.09.2019

Hören, staunen, mitspielen in der Konzerthalle

Brandenburgisches Staatsorchester Frankfurt lädt zum Tag der offenen Tür

Am Sonntag, 15. September 2019 sind die Räume der Frankfurter Konzerthalle „C.Ph.E. Bach“, Lebuser Mauerstraße 4 ab 11.00 Uhr von Musik erfüllt. Denn das Haus sowie das Brandenburgische Staatsorchester Frankfurt (BSOF) laden zum Tag der offenen Tür ein.

Neben dem einzigen A-Orchester des Landes und dessen kleineren Ensembles spielen für die Gäste unter anderem das Orchester der Frankfurter Musikfreunde, die hoffnungsvollsten Talente der Frankfurter und Słubicer Musikschulen, Schauspielerinnen und Schauspieler vom Theater des Lachens sowie ein „Kontrabass to go“.

Deutsche und polnische Kinder und Jugendliche führen gemeinsam mit Musikerinnen und Musikern des Staatsorchesters ein Stück auf, das sich um den berühmten polnischen Komponisten Stanislaw Moniuszko dreht. Ferner lädt das BSOF alle Hobbymusikerinnen und -musiker sowie Amateursängerinnen und -sänger um 16.00 Uhr zu einem großen Symphonic Mob ein. Dirigieren wird das Mitmachorchester GMD Jörg-Peter Weigle.

Das Finale dieses klangvollen Tages übernimmt die BigBand des BSOF. Sie spielt Jazziges und Swing Open Air im Atrium der Konzerthalle.