Diese Webseite verwendet Cookies, um das Sammeln und Analysieren statistischer Daten in anonymisierter Form zu ermöglichen.
Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
 
Hilfsnavigation
Oderfahrt unter der Oderbrücke Mai 2015 © Stadt Frankfurt (Oder) Diagonale © Stadt Frankfurt (Oder)
odercity Website
Language 

Hauptmenu
Seiteninhalt
06.03.2018

Heilbronner Oberbürgermeister unterstützt Frankfurt bei der Einrichtung eines Jugendparlaments

Vor Ort- Treffen in Heilbronn im April avisiert  

Der Heilbronner Oberbürgermeister Harry Mergel (SPD) hat Oberbürgermeister Dr. Martin Wilke (parteilos) seine Unterstützung bei der Einrichtung eines Jugendparlaments in Frankfurt (Oder) zugesagt. „Frankfurt (Oder) und Heilbronn verbindet auf der Grundlage unserer jahrzehntelangen Städtepartnerschaft eine kontinuierliche Zusammenarbeit. Wir wollen unsere guten Erfahrungen in der Arbeit unseres Jugendgemeinderates an Frankfurt (Oder) weitergeben. Davon profitieren gute Partnerschaften“, so OB Mergel.        

OB Wilke hatte bei einem Treffen mit Frankfurter Jugendlichen, auf den Vorschlag zur Einrichtung eines Jugendparlaments grundsätzlich Zustimmung erhalten. „Mit dem Jugendparlament wollen wir Jugendliche an politischen Entscheidungen beteiligen. Ich freue mich über die Unterstützung unserer Partnerstadt Heilbronn, vor Ort Erfahrungen auszutauschen und die Möglichkeiten dieses Gremiums auszuloten. Konkrete Projekte fördern Vertrauen und festigen die Partnerschaft“ so OB Wilke.   

In Heilbronn wurde bereits 1998 ein Jugendgemeinderat gegründet. Für jeweils zwei Jahre werden 20 Jugendliche im Alter zwischen 14 bis 18 Jahren gewählt. Der Jugendgemeinderat wird von der Verwaltung unterstützt und erhält ein Budget von 8000,- Euro.