Hilfsnavigation
Oderfahrt unter der Oderbrücke Mai 2015 © Stadt Frankfurt (Oder) Diagonale © Stadt Frankfurt (Oder)
Link zur Frankfurt App
Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz
Hauptmenu
Seiteninhalt
14.09.2021

Kommunales Integrationszentrum lädt zum Tag der offenen Tür

Am Dienstag, 21. September 2021 veranstaltet das Kommunale Integrationszentrum (KI) den Tag der offenen Tür unter dem Motto: „Wir feiern Weltkindertag“ (in Anlehnung an den Weltkindertag am 20. September).

Die Veranstaltung findet im Rahmen der diesjährigen Fairen Interkulturellen Woche statt. Von 13.00 bis 18.00 Uhr öffnet das KI seine Türen, um in einer entspannten Atmosphäre und mit vielseitigen Familienangeboten miteinander in Austausch zu treten.      

Im Außenbereich vor dem KI präsentieren die eingeladenen Partnereinrichtungen ihre Portfolios rund um das Thema „Familie und Kinder“ (Netzwerk Gesunde Kinder, Eltern-Kind-Zentrum Nord, Miteinander Wohnen e.V., Familien- und Erziehungsberatung der Caritas) und sorgen für Unterhaltung für die jüngsten Gäste, während die Eltern sich über die Unterstützungsmöglichkeiten informieren können.  

Es gibt eine Bobby Car-Bahn, Kinderschminken, einen Bastelstand, ein Glücksrad sowie einen Kreativ-Workshop für Kinder. Umrahmt wird das Programm von einem kleinen gastronomischen Angebot mit internationalen süßen und herzhaften Speisen.

Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, sich die Räumlichkeiten des KI anzuschauen und das Beratungsspektrum der Einrichtung kennen zu lernen.

Am Tag der offenen Tür findet das Finale der Interkulturellen Stadtrallye statt. All jene, die ihre abgestempelten Karten im KI abgeben, erhalten eine Aufmerksamkeit. Der Hauptpreis (eine Familienkarte für den Wildpark) wird unter denjenigen verlost, die die meisten Stempel gesammelt haben.   

Das KI ist eine seit April 20219 bestehende Abteilung des Amtes für Jugend und Soziales. Es steht allen Zugewanderten in Frankfurt (Oder) offen. Der Aufenthaltsstatus spielt dabei keine Rolle. Ziel der Arbeit des Integrationszentrums ist die langfristige und nachhaltige Integration aller zugewanderten Menschen in ein eigenständiges und selbstbestimmtes Leben über bspw. Bildung, Ausbildung und Arbeit.

Seit der Eröffnung wurden in der Einrichtung mehr als 6.800 Menschen aus über 50 Herkunftsländern beraten.