Hilfsnavigation
Oderfahrt unter der Oderbrücke Mai 2015 © Stadt Frankfurt (Oder) Diagonale © Stadt Frankfurt (Oder)
Frankfurtkampagne Besser Frankfurt oder
Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz
Hauptmenu
Seiteninhalt
18.11.2020

Neuer Leiter des Museums Viadrina

Dr. Tim S. Müller möchte vorhandenes Potenzial stärken und ausbauen

Nachdem Dr. Martin Schieck als Leiter des Museums Viadrina in den Ruhestand verabschiedet wurde, übernahm im Oktober 2020 Dr. Tim S. Müller diese Position.

Gebürtig im Erzgebirge studierte Tim S. Müller Geschichte und Kunstgeschichte in Dresden sowie Wien. Ab 2006 war er beruflich an der BTU Cottbus tätig, wo er 2012 promovierte. Seit 2015 leitete er das Museum für Energiegeschichte(n) in Hannover, bevor er diesen Herbst mit seiner Familie nach Frankfurt (Oder) zog, um fortan das Museum Viadrina zu leiten. Er möchte das Haus künftig zum einen noch stärker an die Stadtgesellschaft anbinden, zum anderen auch für die Besucherinnen und Besucher aus nah und fern öffnen, um die vielen Facetten der Frankfurter Stadtgeschichte zeitgemäß zu vermitteln. Ein zentrales Augenmerk soll dabei auf den polnischen Gästen liegen.

Dr. Tim S. Müller: „Das Museum Viadrina ist ein beeindruckendes Haus. Kunst- und bauhistorisch überaus wertvoll verfügt es über eine traumhafte Lage direkt an der Oder. Zu meinen erklärten Zielen gehört es, die Sichtbarkeit des Museums Viadrina zu erhöhen und das museumspädagogische Begleitprogramm weiter auszubauen. Ferner soll die Dauerausstellung in den kommenden Jahren inhaltlich überarbeitet und v.a. um zeithistorische Themen ergänzt werden. Die ersten Tage und Wochen im neuen Aufgabenfeld waren überaus positiv, denn ich weiß, dass ich bei meinen Vorhaben durch ein motiviertes Team des Museums sowie vielen engagierten Ehrenamtlichen unterstützt werde.“