Diese Webseite verwendet Cookies, um das Sammeln und Analysieren statistischer Daten in anonymisierter Form zu ermöglichen.
Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
 
Hilfsnavigation
Rathaus Header Diagonale
citykultur
Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz
Hauptmenu
Seiteninhalt
13.03.2018

Stadt führt Gewässer- und Deichschau durch

Die untere Wasserbehörde der Stadt Frankfurt (Oder) führt vom 16. bis 19. April 2018 die alljährliche Gewässer- und Deichschau durch. Dies wird im heute erscheinenden Amtsblatt der Stadt bekannt gegeben.

Die Maßnahme umfasst die Besichtigung der Gewässer und Deiche zur Überwachung der ordnungsgemäßen Unterhaltung im Sinne des Wasserhaushaltsgesetzes und des Brandenburgischen Wassergesetzes. Dazu werden die Ortsvorsteher/innen der Ortsteile sowie weitere gesetzlich vorgeschriebene Teilnehmer eingeladen, um ihnen Gelegenheit zur Teilnahme und Äußerung zu geben. Das sind neben den Eigentümern, Anliegern und Nutzern der Gewässer auch das Landesumweltamt, die Feuerwehr, Fischerei- sowie Umweltbehörde.

Am 16. April werden die Gewässer in Booßen, Kliestow und Rosengarten sowie am ETTC Süd begutachtet, am 17. April folgen das Klingefließ sowie das Nuhnenfließ mit dem Lokbad. Am Folgetag, dem 18. April, sind die Gewässer in den Ortsteilen Lichtenberg, Hohenwalde, Markendorf, Lossow und Güldendorf an der Reihe. Am 19. April schließlich werden die Deiche und Schöpfwerke der Oder im Stadtgebiet begutachtet.

Zeitliche Ablauf

Anregungen und Hinweise zur Durchführung der Gewässer- und Deichschau sind zu richten an:

Stadtverwaltung Frankfurt (Oder)

Ordnungs- und Umweltamt

Abteilung Umweltschutz

- untere Wasserbehörde –

Goepelstr. 38

15234 Frankfurt (Oder)

Tel.-Nr.: Sekretariat      0335/ 552  3200

Tel.-Nr.: Frau Baum     0335/ 552  3911

E-Mail:   Heidi.Baum@frankfurt-oder.de