Hilfsnavigation
DCIM100MEDIADJI_0016.JPG Diagonale
Kurzmenü
Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz
Link zur Frankfurt App
Stadt der Brückenbauer
Hauptmenu
Seiteninhalt

Verkehrsfreigabe der neuen Straßenanbindung an die B112 erfolgt

Heute, Dienstag, 30. November 2021 wird nach achtmonatiger Bauzeit die neu hergestellte Straßenanbindung an die B112 offiziell für den Verkehr freigegeben. Damit entfällt die Vollsperrung der Nordstraße, die ebenfalls für den Verkehr geöffnet wird. Alle Verkehrsteilnehmenden werden um erhöhte Aufmerksamkeit gebeten, da sich die Verkehrsführung grundlegend ändert.

Die Zufahrt zum Güterverkehrszentrum (GVZ) Süd und zum Ortsteil Lichtenberg erfolgt nach wie vor von der Bundesautobahn (BAB) 12 bzw. der Bundesstraße (B) 112 kommend über die sog. Südrampe der Polnischen Straße. Neu hingegen ist die Auffahrt auf die B112 aus dem GVZ Süd bzw. aus Richtung Lichtenberg kommend. Hierfür muss ab 30. November 2021 die neue Straßenanbindung genutzt werden, da die Polnische Straße ab der Südrampe für den Verkehr in Richtung BAB12 und B112 vollständig gesperrt wird. Ebenfalls neu geregelt ist die Vorfahrtssituation an der Einmündung der Nordstraße auf die Polnische Straße. Auch hier gilt erhöhte Aufmerksamkeit.

Hintergrund der neuen Verkehrsführung sind die prognostizierten Verkehrszahlen nach der Fertigstellung und Inbetriebnahme des neuen Logistikzentrums an der BAB12. Bei voller Auslastung würde der Verkehrsknoten an der Autobahnausfahrt Frankfurt (Oder) Mitte an seine Kapazitätsgrenzen stoßen. Um die Verkehrssicherheit auch zukünftig zu gewährleisten, hat sich die Stadt Frankfurt (Oder) zum Bau der neuen Verkehrsanbindung an die B112 und die Einrichtung eines Einbahnstraßensystems entschieden.

Zusätzlich zur neuen Straßenanbindung wurde die Nordstraße teilweise verbreitert und mit einem Gehweg versehen. Dieser ist zudem für den Radverkehr in Richtung Lichtenberg freigegeben, sodass sich die Verkehrssicherheit auch für Fußgängerinnen und Fußgänger sowie Radfahrende erhöht. Der neue Fußweg bleibt noch bis zur Fertigstellung der Anbindung an die neue Erschließungsstraße im Dezember 2021 gesperrt.

Die Investitionsbank des Landes Brandenburg (ILB) unterstützt das Bauvorhaben mit einer 95-prozentigen Förderung in Höhe von rund 1,5 Millionen Euro.