Hilfsnavigation
Das IHP ist ein Institut der Leibniz-Gemeinschaft und betreibt Forschung und Entwicklung zu siliziumbasierten Systemen, Höchstfrequenz-Schaltungen und -Technologien einschließlich neuer Materialien. Es erarbeitet innovative Lösungen für Anwendungsbereiche Diagonale
Frankfurtkampagne Besser Frankfurt oder
Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz
Hauptmenu
Seiteninhalt

logpark I container terminal

Top - Standort für Ihre Investition!

Frankfurt (Oder) ist eine dynamische Stadt in der deutschen Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg. Sie verfügt über internationales Flair und ein interessantes wirtschaftliches und kulturelles Leben. Eine hervorragende Infrastruktur, die Nähe zu Berlin und die Lage als Knotenpunkt am TEN-T Korridor North Sea-Baltic charakterisieren Frankfurt (Oder) als einen interessanten Wirtschafts- und Logistikstandort. Zusammen mit seiner polnischen Nachbarstadt Słubice ist Frankfurt (Oder) ein internationaler Arbeits- und Lebensort.

Die unmittelbare Lage an der polnischen Grenze macht Frankfurt (Oder) zu einem bedeutenden Transitstandort, der in seinem Umfeld eine große Bandbreite für logistische Dienstleistungen bietet. Mit der Fertigstellung des "logpark I container terminals" im Oktober 2014 rückte die Weiterentwicklung der Flächenreserven am Standort in den Blickpunkt.

Das logpark I container terminal bietet ausreichend Ansiedlungsflächen, um weitere logistische Nutzungen bedarfsgerecht zu realisieren.

Frankfurt (Oder) ist schienen- und straßenseitig gut in das überörtliche Verkehrsnetz integriert. In der Ost-West Achse ist die Stadt an die Bundesautobahn A12 sowie die Europastraße E30 angebunden. In Nord-Süd Richtung bildet der Streckenverlauf Bundesstraße B112 – Schubertstraße – Birnbaumsmühle - Georg-Richter-Straße einen Zugang zum logpark I container terminal. Ein wesentlicher Standortvorteil in Frankfurt (Oder) ist, dass das logpark I container terminal das Erste vor bzw. nach der deutsch-polnischen Grenze ist, von dem aus Ladungen in alle Richtungen nach Deutschland und Westeuropa auf Schienen verteilt werden können. Somit besteht die Möglichkeit, Ost-West sowie Ost-Süd Verkehre zu entwickeln.

Für weitere Informationen können Sie auf die Gewerbeflächen in der Kartenvorschau klicken, oder das Gewerbeflächenkataster starten.