Hilfsnavigation
Oderfahrt unter der Oderbrücke Mai 2015 © Stadt Frankfurt (Oder) Diagonale © Stadt Frankfurt (Oder)
Kurzmenü
Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz
Link zur Frankfurt App
Stadt der Brückenbauer
Hauptmenu
Seiteninhalt
04.07.2017

38. Oderrundfahrt führt zu Verkehrseinschränkungen

Vom 06.07. bis zum 08.07.2017 findet die diesjährige Oderrundfahrt statt. In deren Verlauf kommt es zu Verkehrseinschränkungen insbesondere im Buschmühlenweg, in Güldendorf, in der Karl-Marx-Straße, Rosa-Luxemburg-Straße, Sophienstraße und Halbe Stadt.

Am 06.07.2017 in der Zeit von 17.00 bis 22.00 Uhr wird die Etappe um den Großen Preis der Stadt Frankfurt (Oder) gefahren. Der Rundkurs startet in der Karl-Marx-Straße ab Nr. 170 A und führt über die Rosa-Luxemburg-Straße bis zur Beckmannstraße (Wendepunkt) und über die Straße Halbe Stadt zurück zur Karl-Marx-Straße170 A.

Aus diesem Grund wird die Karl-Marx-Straße zwischen Halbe Stadt und Rosa-Luxemburg-Straße einschließlich Kreuzungsbereich und die Rosa-Luxemburg-Straße bis Beckmannstraße und die Straße Halbe Stadt in der Zeit von 16.00 bis 22.00 Uhr für den Fahrzeugverkehr gesperrt. Die Sophienstraße ist in diesem Zeitraum in beiden Richtungen befahrbar. Die Einbahnstraße wird aufgehoben.

Anlieger der Straße Halbe Stadt können ihre Grundstücke / Wohnungen zu dieser Zeit nicht anfahren bzw. verlassen. Es wird darum gebeten, die Fahrzeuge im Vorfeld umzuparken.

Am 08.07.2017 findet im Frankfurter Ortsteil Güldendorf die 4. Etappe der 38. Oderrundfahrt statt. Hierbei kommt es in der Zeit von 15.20 bis 21.00 Uhr auf den Straßen des Rundkurses zu Verkehrseinschränkungen:

Der Rundkurs startet in der Seestraße und führt dann über den – Hohlweg – Hohler Grund – Weinberge – Buschmühlenweg – zum Ziel in der Seestraße. Diese Straßen werden in der Zeit von 15.20 Uhr bis 21.00 Uhr für den fließenden Verkehr gesperrt. Anlieger können in dieser Zeit ihre Grundstücke nur eingeschränkt anfahren bzw. verlassen.

Alle zusätzlich aufgestellten Haltverbote sind unbedingt einzuhalten. Die Weisungen der Streckenposten sind unbedingt zu beachten.

Darüber hinaus ergeben sich auch Einschränkungen für den ÖPNV.

Am Donnerstag, den 06.07 ab 16:00 Uhr wird die Linie 1 ab Zentrum zum Stadion umgeleitet. Zwischen Bahnhof und Lebuser Vorstadt wird ein Ersatzverkehr mit Bussen eingerichtet. Der Ersatzverkehr Linie 1 wird über die Franz-Mehring-Str, Beckmannstraße, Lennéstr und Goepelstr umgeleitet. Die Haltestellen Zentrum, Brunnenplatz, Magistrale, Topfmark und Klingestr können nicht bedient werden. Die Linien 980, 981 und 985 verkehren zwischen Bahnhof und Bruno-Peters-Berg über die Franz-Mehring-Str mit Halt an den Haltestellen Franz-Mehring-Str und Thomas-Müntzer-Hof. In der Beckmannstr. wird in Richtung Bahnhof eine Ersatzhaltestelle WohnBau Sophienstr. aufgestellt.

Die Haltestellen zwischen „An der Alten Universität“ und „Zentrum“ entfallen in beiden Richtungen.

Am Samstag, den 08.07.2017 kommt es ab ca.15:20 – 21:30 Uhr zu Veränderungen im Linienverkehr. In dieser Zeit wird die Linie 984 in beiden Richtungen zwischen den Haltestellen Carthausplatz und Güldendorf See umgeleitet. Die Haltestelle Carthausplatz wird vom Buschmühlenweg zum Carthausplatz verlegt. Die Haltestellen Eichwaldweg, Schöne Aussicht, Grenzbahnhof, Leinengasse, Tzschetzschnower Schweiz, Am Zwickel und Güldendorf Kehrwiederstr entfallen.

Alle Verkehrsteilnehmer werden gebeten, sich besonders umsichtig in diesen Bereichen zu verhalten und die veränderten Verkehrsführungen zu beachten.