Hilfsnavigation
Oderfahrt unter der Oderbrücke Mai 2015 © Stadt Frankfurt (Oder) Diagonale © Stadt Frankfurt (Oder)
Link zur Frankfurt App
Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz
Hauptmenu
Seiteninhalt
15.03.2021

ASP: Dringender Appell an Verantwortungsbewusstsein

Nach den bisher zwei positiven Befunden auf Afrikanische Schweinepest (ASP) in Frankfurt (Oder) wird mittels Fallwildsuchen und eingezäuntem Fundort an der Eindämmung des Geschehens gearbeitet.

In diesem Zusammenhang ist es unerlässlich, dass die Bürgerinnen und Bürger den von der Abteilung Veterinär- und Lebensmittelüberwachung der Stadtverwaltung vorgegebenen Verhaltensregeln nachkommen:

  • Das eigenständige Betreten und Durchkämmen des Fundgebietes durch Privatpersonen (auch mit Hunden) auf der Suche nach Fallwild ist verboten. Es gilt ein Betretungsverbot um das Fundgebiet nach § 14d der Schweinepest-Verordnung.
  • Das (An-)Füttern der Wildschweine ist ausdrücklich zu vermeiden.
  • Wiederholt kam es in den vergangenen Tagen zu vorsätzlichem Vandalismus an der Wildschweinbarriere. Im Interesse von Tieren und Menschen bittet die Stadtverwaltung Frankfurt (Oder) nachdrücklich darum, den Zaun unbeschädigt zu lassen. Die Beschädigungen und damit entstehenden Lücken in der Umzäunung können weitreichende Folgen haben.