Hilfsnavigation
Oderfahrt unter der Oderbrücke Mai 2015 © Stadt Frankfurt (Oder) Diagonale © Stadt Frankfurt (Oder)
Link zur Frankfurt App
Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz
Hauptmenu
Seiteninhalt
29.05.2020

Baubeginn für schnelles Internet in Frankfurt (Oder)

Breitbandausbau im Stadtgebiet soll Ende 2021 abgeschlossen sein

Seit Mitte Mai wird in den nördlichen Stadtgebieten und Ortsteilen von Frankfurt (Oder) das neue Glasfaser Hauptnetz für die geplanten neuen Hausanschlüsse ausgebaut. Davon profitieren die Einwohnerinnen und Einwohner, die bisher nicht mehr als 30 Mbit/s im Download über einen Provider buchen bzw. bestellen konnten. Dies betrifft die Stadtgebiete Frankfurt-Nord, das Hansaviertel, Klingetal und die Ortsteile Booßen, Kliestow, Rosengarten, Pagram sowie die Nuhnen Vorstadt und Seefichten. Hier werden durch die Deutsche Telekom AG die neuen Glasfaserleitungen verlegt, um schnelles Internet grundsätzlich zu ermöglichen.

Gemeinsam mit der Stadt Frankfurt (Oder) wurden für die betreffenden Adressen die erforderlichen Anträge vorbereitet, sodass die Eigentümerinnen und Eigentümer die Möglichkeit erhalten, einen kostenfreien Anschluss an das neue Glasfasernetz für schnelles Internet zu beantragen. Dieser Antrag wird in den nächsten Wochen, je nach Baufortschritt, an die jeweiligen Eigentümerinnen und Eigentümer gesendet und ist für einen kostenfreien Anschluss notwendig. Wichtig ist, dass der Antrag nach Erhalt zeitnah ausgefüllt und innerhalb des angegebenen Zeitraumes zurückgeschickt wird. Andernfalls kann der kostenfreie Hausanschluss im Rahmen des geförderten Ausbaus nicht erfolgen.

Über welchen Provider anschließend schnelles Internet gebucht wird, ist jedem Haushalt freigestellt. Das bedeutet, dass jeder Provider die geförderten Glasfaserleitungen für seine Kundinnen und Kunden nutzen kann.

In den südlichen Stadtgebieten und Ortsteilen sowie für die Innenstadt erfolgt der Ausbau ab September dieses Jahres. Auch hier wird mit dem Hauptnetz begonnen, bevor die einzelnen Hausanschlüsse hergestellt werden. Der gesamte Breitbandausbau in Frankfurt (Oder) soll bis Ende 2021 abgeschlossen werden.

Mit dem geförderten Glasfaserausbau werden die verbliebenen unterversorgten Gebiete der Stadt durch einen neuen Glasfaseranschluss an das schnelle Internet angeschlossen. Die Einwohnerinnen und Einwohner, Unternehmen und Institutionen können dann mit 1 Gbit/s im Internet surfen und so die Vorzüge des World Wide Web unbegrenzt nutzen. Die Stadt schafft damit gemeinsam mit der Telekom die Voraussetzungen für den Einstieg in die neue Gigabitgesellschaft in Frankfurt (Oder).