Hilfsnavigation
Oderfahrt unter der Oderbrücke Mai 2015 © Stadt Frankfurt (Oder) Diagonale © Stadt Frankfurt (Oder)
Kurzmenü
Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz
Link zur Frankfurt App
Stadt der Brückenbauer
Hauptmenu
Seiteninhalt
09.03.2022

Ehrenamtliche Mitarbeit im Naturschutzbeirat Frankfurt (Oder) möglich

Zur Vertretung der Belange von Naturschutz und Landschaftspflege sowie zur wissenschaftlichen und fachlichen Beratung gibt es gemäß § 35 des Brandenburgischen Naturschutzausführungsgesetzes den Naturschutzbeirat bei der Unteren Naturschutzbehörde der Stadt Frankfurt (Oder).

Der seit dem 1. Januar 2020 berufene Naturschutzbeirat setzt sich aus sieben Mitgliedern und den jeweiligen Stellvertretenden zusammen. Diese sind ehrenamtlich tätig. Aufgrund des berufsbedingten Ausscheidens eines stellvertretenden Mitglieds soll nun zeitnah eine Nachbesetzung erfolgen.

In den Beirat sind Bürgerinnen und Bürger berufen, die im Naturschutz und in der Landschaftspflege besonders fachkundig und erfahren sind. Fachkundig ist, wer über besondere Kenntnisse auf dem Gebiet der Botanik, der Zoologie, der Ökologie, der Landschaftspflege, der Landschaftsplanung oder auf verwandten Gebieten verfügt. Weiterhin werden Team- und Kommunikationsfähigkeit erwartet, um eine vertrauensvolle Zusammenarbeit innerhalb des Beirates zu ermöglichen. Von Vorteil für die Beiratstätigkeit ist eine Aufgeschlossenheit zum Umgang mit modernen Medien, z. B. für Teilnahmen an Onlinesitzungen.

Der Naturschutzbeirat soll die untere Naturschutzbehörde durch Vorschläge und Anregungen fachlich unterstützen, Fehlentwicklungen in Natur und Landschaft entgegenwirken und der Öffentlichkeit die Ziele und Absichten des Naturschutzes und der Landschaftspflege vermitteln.

Der Beirat ist in die Vorbereitung aller wichtigen Entscheidungen und Maßnahmen der Naturschutzbehörde einzubeziehen und für die Dauer von fünf Jahren noch bis zum 31. Dezember 2024 berufen.

Bedienstete der kreisfreien Stadt Frankfurt (Oder) dürfen nicht dem Beirat bei der Unteren Naturschutzbehörde angehören.

Bis Donnerstag, 31. März 2022 können Bewerbungen zur ehrenamtlichen Mitarbeit im bestehenden Naturschutzbeirat erfolgen. Das formlose Bewerbungsschreiben mit Angaben zu den fachspezifischen Kenntnissen und Erfahrungen ist an folgenden Kontakt zu richten:

Stadtverwaltung Frankfurt (Oder)

Umweltamt, untere Naturschutzbehörde

Goepelstraße 38, 15234 Frankfurt (Oder)

E: umweltamt@frankfurt-oder.de (Betreff: Naturschutzbeirat)

Bei Rückfragen stehen sowohl das Sekretariat des Umweltamtes (T: 0335 552-3900) als auch Beatrice Rätzel (0335 552-3930) zur Verfügung.