Hilfsnavigation
Oderfahrt unter der Oderbrücke Mai 2015 © Stadt Frankfurt (Oder) Diagonale © Stadt Frankfurt (Oder)
Kurzmenü
Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz
Link zur Frankfurt App
Stadt der Brückenbauer
Hauptmenu
Seiteninhalt
31.03.2017

Frankfurt (Oder) und Słubice künftig „Modellstadt grenzüberschreitender Zusammenarbeit“

Am vergangenen Dienstag haben die Städte Frankfurt (Oder) und Słubice den Startschuss für ihr neues gemeinsames INTERREG-Projekt „Europäische Modellstadt der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit Frankfurt (Oder) & Słubice“ gegeben. Hierzu wurde im Hansesaal des Bolfrashauses vor rund 70 Teilnehmern eine Bilanz der bisherigen Zusammenarbeit und ein Ausblick auf künftige Projekte gegeben.

„Die besondere Qualität unserer Zusammenarbeit liegt darin, dass wir auf allen Ebenen kooperieren und die Qualität der Zusammenarbeit schrittweise erhöhen möchten. Für diesen Weg erfahren wir viel Zuspruch aus der Bevölkerung, weil die Bürger merken, dass unsere Stadt hiervon einen Mehrwert hat“, so Frankfurts Oberbürgermeister Dr. Martin Wilke. Sein Słubicer Amtskollege Tomasz Ciszewicz ergänzt: „Mit den bisherigen Projekten waren wir Vorreiter im deutsch-polnischen Austausch und haben auf beiden Seiten viel Anerkennung und Zuspruch erfahren. Um noch effizienter zusammenarbeiten zu können, wird es künftig darum gehen, Einrichtungen in beiden Städten noch enger miteinander zu vernetzen und auch unseren Einwohnern über gezielte Sprachangebote den direkten Austausch zu ermöglichen. All dies leistet dieses Projekt.“

Gestärkt und ausgebaut werden soll die grenzüberschreitende Zusammenarbeit zwischen Fachbereichen der Verwaltung, ebenso wie zwischen den Fachbereichen beider Verwaltungen mit Einrichtungen aus den Bereichen Bildung, Kultur, Tourismus und Sport. Auch das Veranstaltungsangebot und dessen Vermarktung soll künftig noch stärker grenzüberschreitend implementiert werden mit dem Ziel, mehr Bürger für Angebote in der jeweiligen Nachbarstadt zu interessieren.

Das Projekt wird vom 1.4.2017 bis zum 31.12.2019 laufen und einen Umfang von 1,176 Mio. Euro haben. 85% der Summe (ca. 1 Mio. Euro) werden aus dem deutsch-polnischen INTERREG-Programm VA gefördert. Die restlichen 15% fließen als Eigenanteil.

Gestützt und realisiert werden die einzelnen Maßnahmen durch die verschiedenen Projektpartner, konkret

  • die Stadt Frankfurt (Oder),
  • die Gemeinde Słubice und
  • die Europa-Universität Viadrina.

Als Kooperationspartner kommen

  • das Brandenburgische Staatsorchester Frankfurt,
  • das Słubicer Kulturhaus SMOK und
  • das Sport- und Erholungszentrum SOSiR in Słubice.

hinzu.

Vielfältige Maßnahmen sind in den verschiedenen Bereichen vorgesehen, so

  • Sprachtrainings für die Mitarbeiter beider Verwaltungen,
  • der Aufbau gemeinsamer Kooperationsstrukturen im Bereich Bildung (hierzu wird es noch im Jahr 2017 eine grenzübergreifende Bildungskonferenz geben),
  • die Fortführung und thematische Verbreiterung des jährlich stattfindenden Europatages am 9.5.
  • die Wiederbelebung des von der Europa-Universität Viadrina initiierten Projekts „WG Europa“ während des      Festivals „Przystanek Woodstock – Haltestelle Woodstock“ in Kostrzyn
  • eine stärkere Koordination von Kulturveranstaltungen und deren Terminierung,
  • die Intensivierung des gemeinsamen Kulturmarketings,
  • die Durchführung regelmäßiger Kulturfrühstücke für Einrichtungen beider Städte,
  • die Fortführung der vom Brandenburgischen Staatsorchester Frankfurt entwickelten und durchgeführten Education-Projekte, für welche ab 2018/2019 eine zweisprachige Projektassistentin eingestellt werden wird
  • der Aufbau gemeinsamer Tourismus-Strukturen, um Angebote besser abstimmen und anbieten sowie Bedarfe der Leistungsträger besser erkennen zu können,
  • Weiterentwicklung touristischer Angebote wie Spaziergänge, Fahrradtouren, Oderrundfahrten,
  • der Aufbau gemeinsamer Sport-Strukturen unter Federführung des Stadtsportbundes Frankfurt (Oder) und des SOSiR in Słubice sowie
  • die Entwicklung eines weiteren grenzüberschreitenden Sport-Events für die Jahre 2018/2019.

Die Erfahrungen und Ergebnisse sollen Eingang finden in die Fortschreibung des Frankfurt-Słubicer Handlungsplans, welcher noch bis zum Jahr 2020 Gültigkeit besitzt und dessen neue Fassung die Zusammenarbeit bis ins Jahr 2030 skizzieren soll.