Hilfsnavigation
Oderfahrt unter der Oderbrücke Mai 2015 © Stadt Frankfurt (Oder) Diagonale © Stadt Frankfurt (Oder)
Kurzmenü
Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz
Link zur Frankfurt App
Stadt der Brückenbauer
Hauptmenu
Seiteninhalt
30.06.2017

Frankfurter Schulen baulich in sicherem Zustand

Unfall vom Mittwoch kein baulicher Mangel

Nachdem es am Mittwoch am Frankfurter Oberstufenzentrum „Konrad-Wachsmann“ zu einem Unfall mit einem herabklappenden Fenster gekommen war, in dessen Folge eine Schülerin an der Schulter verletzt wurde und ambulant versorgt wurde, hat heute eine Begehung des Klassenraumes stattgefunden. Gemeinsam verschafften sich das Schulverwaltungsamt, das Zentrale Immobilienmanagement der Stadt, die Schulleitung und die Unfallkasse einen Überblick über Unfallursache und –hergang. „Einen baulichen Mangel am Fenster können wir mittlerweile ausschließen. Vielmehr ist der Unfall auf eine Manipulation an einer der Fensterschienen, die das Herabklappen verhindern sollen, sowie das nicht richtige Schließen des Fensters zurückzuführen.“, so Ellen Otto, die Leiterin des Sport- und Schulverwaltungsamtes der Stadt.

Das Haus C des Oberstufenzentrums wurde dennoch komplett gesperrt und für die nächsten Tage eine Fensterbaufirma mit der Überprüfung aller Fenster beauftragt. Der reguläre Schulunterricht läuft dennoch ganz normal weiter: „Durch die Prüfungsphase sind viele Räume ungenutzt, sodass wir den Unterricht dorthin verlegen können. Unterrichtsausfälle oder sonstige Einschränkungen sind nicht zu befürchten.“, so Otto weiter. Im nun gesperrten Anbau werden während der Ferienzeit dann entsprechende bauliche Maßnahmen stattfinden, um gegebenenfalls bestehende technische Defizite zu beheben und den Fenstertyp geschuldeten Manipulationsmöglichkeiten zu erschweren.

Stadtseitig ist die Schließung des Hauses C bereits vorgesehen. Bevor dies geschieht, soll das Haus E ertüchtigt und saniert werden. Hierfür sind bereits Mittel im Haushalt der Stadt vorgesehen.

Eine Begehung weiterer Gebäude am Oberstufenzentrum zum Ende des Schuljahres ist für den 18.7. geplant. Vor Beginn des neuen Schuljahres Anfang September erfolgt eine weitere reguläre Begehung, bei der die durchgeführten Baumaßnahmen geprüft und das Schulgebäude für den Unterricht wieder freigegeben werden soll.