Hilfsnavigation
Oderfahrt unter der Oderbrücke Mai 2015 © Stadt Frankfurt (Oder) Diagonale © Stadt Frankfurt (Oder)
Kurzmenü
Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz
Link zur Frankfurt App
Stadt der Brückenbauer
Hauptmenu
Seiteninhalt
16.02.2017

Gemeinsame grenzüberschreitende Projekte in 2017

Frankfurter und Słubicer Bürgermeister beraten über Kleistturm, Europatag und weitere gemeinsame Projekte

Am gestrigen Mittwoch haben sich Frankfurts Oberbürgermeister Dr. Martin Wilke und sein Słubicer Amtskollege Tomasz Ciszewicz in der Słubicer Stadtverwaltung zu ihrer monatlichen Steuerungsrunde getroffen. „Wir haben über gemeinsame Projekte für das laufende Jahr gesprochen, darunter der Bau des Kleistturms auf polnischer Seite sowie eine effektvolle Beleuchtung der Stadtbrücke.“, so Tomasz Ciszewicz. Beide Stadtoberhäupter treiben die Planungen für beide Projekte intensiv voran, „weil sie einen deutlichen Mehrwert für die touristische Entwicklung unserer Städte und deren Bürger mit sich bringen“, so Frankfurts Oberbürgermeister Dr. Martin Wilke. Mit dem 2015 eröffneten Bolfrashaus am Frankfurter Marktplatz ist bereits eine Hälfte des Projekts realisiert, in dessen Mittelpunkt die Wiedererrichtung des Bolfrashauses in Frankfurt (Oder) als deutsch-polnisches Zentrum sowie des Kleistturms in Słubice als Leuchttürme eines grenzübergreifenden Tourismusmarketings entstehen sollen. Weiterer Bestandteil dieses Projektes ist die bessere Beleuchtung der Stadtbrücke. „Wir sind optimistisch, dass es uns trotz einer Vielzahl von Mitbewerbern gelingen wird, die Förderung (85% der Kosten) für die Errichtung des Kleistturms zu erhalten. Der Antrag ist eingereicht und wird derzeit geprüft. Eine Entscheidung erwarten wir in den nächsten Monaten“, informiert Dr. Martin Wilke.

Im Rahmen des Treffens stellte das Frankfurt-Słubicer Kooperationszentrum auch den aktuellen Planungsstand für den diesjährigen Europatag am 9. Mai vor, der in beiden Städten mittlerweile in siebter Auflage stattfindet. Neben interessanten Angeboten für Kinder und Jugendliche, die spielerisch an das Thema Europa herangeführt werden sollen, wird es wieder Diskussionen und Debatten geben, an denen Schüler beider Seiten der Oder teilnehmen. Im Mittelpunkt der Schüler-Debatte wird die Frage stehen, welche Auswirkungen auf Europa der Austritt Großbritanniens haben wird.

Der Europatag ist eine der gemeinsamen Veranstaltungen, welche diesem Jahr im Rahmen des Projektes „Europäische Modellstadt der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit Frankfurt & Słubice“ durch die EU gefördert wird. Einzelheiten zu diesem neuen Projekt werden bei dessen offizieller Vorstellung am 29.3. im Bolfrashaus präsentiert.