Hilfsnavigation
Oderfahrt unter der Oderbrücke Mai 2015 © Stadt Frankfurt (Oder) Diagonale © Stadt Frankfurt (Oder)
Kurzmenü
Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz
Link zur Frankfurt App
Stadt der Brückenbauer
Hauptmenu
Seiteninhalt
03.03.2017

Russische Hansetage mit Frankfurter Beitrag

Die russische Hansestadt Tichwin ist am 8. und 9. Juli dieses Jahres Gastgeberin der 7. Russischen Hansetage. In Vorbereitung dieser Veranstaltung entstand die Idee, eine Hansebibliothek aufzubauen, die Bücher und damit auch Geschichten über die europäischen Hansestädte, deren Persönlichkeiten und Sehenswürdigkeiten umfasst und im Rahmen der Hansetage eröffnet werden wird.

Auch Frankfurt (Oder) wurde gebeten, einen Beitrag zur dieser außergewöhnlichen Buchsammlung zu leisten und ist dieser Bitte gerne gefolgt. Neben dem Bildband „Europäische Doppelstadt. Fotoimpressionen beiderseits der Oder“ wurde das Buch „Frankfurt (Oder) und Słubice“ sowie verschiedene Publikationen zum Hansetag in Frankfurt (Oder) und Słubice im Jahr 2003 und zum 750. Stadtjubiläum nach Russland geschickt. „Heute kann man ganz sicher sagen, dass die Idee der Gründung der Hansebibliothek sehr gut angekommen ist und realisiert wird. An diesem Projekt nehmen Städte teil und schicken ihre wertvollen Bücher nach Tichwin.“, heißt es in dem Dankesschreiben, welches unsere Stadt am gestrigen Donnerstag erreicht hat.

„Als regelmäßige Teilnehmerin an Hansetagen beteiligen wir uns gerne an dieser spannenden Aktion, die das Bewusstsein für die Hansetradition vieler europäischer Städte für die folgenden Generationen aufbereitet und wachhält. Wir wünschen den Hansetagen in Tichwin viel Erfolg und der neuen Bibliothek viele Besucher.“, so das Stadtoberhaupt in seinem Antwortschreiben an Tichwins Oberbürgermeister Alexander Lasarewytsch und die Bürgermeisterin der Stadt, Wera Pastukhowa.