Hilfsnavigation
Oderfahrt unter der Oderbrücke Mai 2015 © Stadt Frankfurt (Oder) Diagonale © Stadt Frankfurt (Oder)
Kurzmenü
Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz
Link zur Frankfurt App
Stadt der Brückenbauer
Hauptmenu
Seiteninhalt
19.07.2017

STADTRADLER-STAR Janine Nuyken freut sich auf das STADTRADELN vom 16. Juli bis 05. August 2017

Die Vizepräsidentin der Europa-Universität Viadrina, Janine Nuyken, ist der diesjährige STADTRADLER-STAR in Frankfurt (Oder). Die begeisterte Radfahrerin sagt selbst: „Ich freue mich schon sehr auf die 21 Tage des STADTRADELNS. Das Fahrrad ist mein wichtigstes Verkehrsmittel in der Stadt, manchmal auch für den Weg von meinem Dorf in die Stadt. Radfahren ist ein perfekter Ausgleich zum fordernden Arbeitsalltag. Es macht den Kopf frei und ich erspare mir den Weg ins Fitnessstudio. Ich unterstütze die Aktion sehr gern und möchte an dieser Stelle alle Studierenden, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der EUV, Frankfurterinnen und Frankfurter zum Mitmachen einladen.“

Frankfurt (Oder) steht in diesem Jahr im Wettbewerb mit über 600 Kommunen. Das überaus gute, letztjährige Ergebnis von über 44.000 gesammelten Fahrradkilometern soll nun bei der zweiten Teilnahme noch übertroffen werden. 

Alle, die in der Stadt Frankfurt (Oder) wohnen, arbeiten, einem Verein in der Stadt angehören oder zur Schule/ Universität gehen, können am STADTRADELN teilnehmen und sind aufgerufen, im Aktionszeitraum vom 16. Juli bis 05. August 2017 so viele Kilometer wie möglich mit dem Fahrrad zurückzulegen. Die gefahrenen Kilometer werden im Online-Radlkalender, mit der Smartphone-App oder telefonisch beim Teamkapitän eingetragen.

Das Anmelden erfolgt auf www.stadtradeln.de. Hier kann man einem bestehendem Team beitreten oder eine neue, eigene Gruppe gründen.

Janine Nuyken selbst wird mit dem Team der Europa-Universität Viadrina ans Kilometersammeln gehen. Zum Thema Fahrradfahren möchte sie noch ein Zitat von Albert Einstein ergänzen: „„Das Leben ist wie ein Fahrrad, man muss sich vorwärts bewegen, um das Gleichgewicht nicht zu verlieren.“