Hilfsnavigation
Oderfahrt unter der Oderbrücke Mai 2015 © Stadt Frankfurt (Oder) Diagonale © Stadt Frankfurt (Oder)
Kurzmenü
Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz
Link zur Frankfurt App
Stadt der Brückenbauer
Hauptmenu
Seiteninhalt
21.02.2017

Schadstoffmobil wieder in Frankfurt (Oder) auf Tour

Ab Montag, den 27. Februar 2017 bis Samstag, den 4. März 2017, ist das Schadstoffmobil wieder in der Stadt unterwegs. Jeder Frankfurter Bürger kann die Standorte des Schadstoffmobils unabhängig von seinem Wohnsitz aufsuchen.

Am Schadstoffmobil werden angenommen:

Schädlingsbekämpfungs-, Pflanzenschutz- und Düngemittel, Entwickler- und Fixierbäder, Chemikalien aus Haus und Labor, Batterien,  Spraydosen,  PU- Schaumdosen, Farb- und Lackreste, flüssige Klebstoffe und Leime,  Kitt- und Spachtelmasse, Lösungsmittelreste, Teer- und Ölreste,  Holzschutzmittel, Leuchtstoffröhren und Energiesparlampen,  Tonerkartuschen, Desinfektionsmittel, Altmedikamente (Tabletten, Salben oder Tropfen),Feuerlöscher.

Flüssigkeiten und lose Stoffe bitte in verschlossenen und beschrifteten Behältnissen (falls abweichend vom Ursprungsstoff oder Flüssigkeit) abgeben. Verschiedene Schadstoffe nicht miteinander vermischen. Es könnten gefährliche Reaktionen ablaufen.

Gefährliche Abfälle werden nur in haushaltsüblichen Mengen angenommen (max.  20 kg). Die Annahme der Abfälle erfolgt erst nach Anfuhr des jeweiligen Standortes. Davor und danach abgestellte Abfälle werden vom Schadstoffmobil nicht eingesammelt. Es handelt sich dann um eine illegale Ablagerung von Abfällen, die mit Verwarn- oder Bußgeldern  geahndet werden.

Außerhalb dieser Termine oder bei größeren Mengen kann auch eine Entsorgung bei der Firma Becker & Armbrust GmbH in der Tobias-Magirus-Straße 100 in 15236 Frankfurt(Oder)-Markendorf erfolgen.

Alte Kfz-Batterien können auch kostenlos auf dem Wertstoffhof Deponie Seefichten (Grubenstraße 11) das ganze Jahr über abgegeben werden. (Mo bis Fr: 07:00 bis 18:00 Uhr und Sa 07:00 bis 12:00 Uhr).

Die leere Spraydose und der leere Farbbehälter mit dem „Grünen Punkt“  gehören in die Gelbe Tonne. Ausgetrocknete Farbreste kommen in die schwarze bzw. Restmülltonne.

Weitere Informationen gibt es bei der unteren Abfallwirtschafts- und Bodenschutzbehörde im Stadthaus, Goepelstraße 38,  Tel.: 552-3922  oder  3900.

Tourenplan Schadstoffmobil in der Woche vom 27.02. bis 04.03.2017

Montag Parkplatz, Konrad- Wachsmann- Straße bei Netto 08:00 – 09:30 Uhr
  Toom Baumarkt Nuhnenstraße 10:00 – 11:30 Uhr
  Lossow, Parkplatz an der ehemaligen Gaststätte 13:00 – 14:30 Uhr
  Güldendorf, Parkplatz an der Gaststätte „Seeterrasse“  15:00 – 16:00 Uhr
Dienstag Parkplatz an der Marienkirche 08:00 – 10:00 Uhr
  Alexej – Leonow – Straße, hinter  dem Südringcenter 10:30 – 11:30 Uhr
  Leipziger Platz 13:00 – 14:30 Uhr
  Parkplatz, Johann- Eichornstr., Ecke Spartakusring 15:00 – 16:00 Uhr
Mittwoch Weinbergweg, Parkplatz an der Schule 08:00 – 09:00 Uhr
  Parkplatz Birkenallee/Ecke Güldendorfer Str. 09:30 – 10:30 Uhr
  Heimkehrsiedlung, Eichenweg/ Dornenweg 11:00 – 12:00 Uhr
  Sortieranlage Fa. Veolia,Mittelweg gegenüber Sportplatz 13:30 – 14:30 Uhr
  Thomas - Müntzer - Hof 15:00 – 16:00 Uhr
Donnerstag Lichtenberg, Glascontainer 08:00 – 09:00 Uhr
  Pagram, Landhotel  09:30 – 10:00 Uhr
  Rosengarten, Feuerwehr 10:30 – 11:30 Uhr
  Hohenwalde, am Gemeindehaus 13:00 – 14:00 Uhr
  Markendorf, Parkplatz TeGeCe 14:30 – 16:00 Uhr
Freitag Booßen, Parkplatz „Grüne Eiche“ 08:00 – 09:00 Uhr
  Kliestow, Dorfplatz 09:30 – 10:30 Uhr
  SMC, Parkplatz Baumarkt  11:00 – 12:00 Uhr
  REAL- Einkaufscenter, Parkplatz 13:30 – 14:30 Uhr
  Markendorf- Siedlung, Glascontainer 15:00 – 16:00 Uhr
Sonnabend Hansa Nord, Parkplatz REWE Markt 08:00 – 09:30 Uhr
  Kaufland, Parkplatz Josef- Gesing- Str. 10:00 – 12:00 Uhr

Die aufgeführten Standorte des Schadstoffmobils sind auch auf der März-Seite des Abfallkalenders 2017 sowie auf der Homepage unter Bürgerservice A-Z; Abfallwirtschaft und Bodenschutz; Abfallkalender 2017.