Hilfsnavigation
Oderfahrt unter der Oderbrücke Mai 2015 © Stadt Frankfurt (Oder) Diagonale © Stadt Frankfurt (Oder)
Kurzmenü
Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz
Link zur Frankfurt App
Stadt der Brückenbauer
Hauptmenu
Seiteninhalt
10.07.2017

Sicher im Urlaub! Tipps zum Einbruchschutz in den eigenen vier Wänden

In wenigen Wochen beginnt für viele Frankfurter Bürgerinnen und Bürger die wohl schönste Zeit des Jahres, die Urlaubszeit. Um die Sicherheit Ihres Zuhauses für den Zeitraum der Abwesenheit zu erhöhen, empfiehlt der städtische Sicherheits- und Präventionsrat vor dem Start in den Urlaub nachfolgende Sicherheitstipps zu berücksichtigen:

Insbesondere in der Urlaubszeit ist eine gut funktionierende Nachbarschaft ein probates Mittel, ungebetenen Gästen das Leben zu erschweren. Informieren Sie vor Antritt der Urlaubsreise Ihre unmittelbaren Nachbarn über die Dauer Ihrer Abwesenheit und bitten diese, ein Auge auf Ihr Grundstück zu haben. Tauschen Sie die telefonische Erreichbarkeit untereinander aus.

Vermeiden Sie Indizien, die darauf hinweisen, dass Sie nicht anwesend sind, wie z.B. einen übervollen Briefkasten oder permanent heruntergelassene Rollläden. Simulieren Sie stets Anwesenheit!

Bitten Sie Ihren Nachbarn bzw. eine vertrauensvolle Person Ihren Briefkasten kontinuierlich zu leeren. Bestellen Sie für den Zeitraum Ihrer Abwesenheit die Zeitung ab oder lassen sich diese in den Urlaubsort nachsenden. Lassen Sie die Rollläden vom freundlichen Nachbarn regelmäßig auf- und zufahren oder steuern Sie diese über eine Zeitschaltuhr. Die Innenbeleuchtung können Sie ebenso per Zeitschaltuhr aktivieren, um den Eindruck zu erwecken, dass jemand Zuhause ist.

Wichtig! Hinterlassen Sie bei längerer Abwesenheit niemals eine Abwesenheitsnotiz auf Ihrem Anrufbeantworter, an der Haustür oder am Briefkasten. Vermeiden Sie ferner, Ihre Abwesenheit in sozialen Netzwerken kundzutun und achten Sie darauf, dass dies auch nicht Ihre Kinder tun.

Eine weitere präventive Maßnahme ist, Gegenstände, die sich als Aufstiegshilfe eignen, wie z. B. große Gartenmöbel, Leitern oder Mülltonnen mit einem Schloss zu sichern oder in die Garage bzw. in den Schuppen zu stellen.

Am Antrittstag der Urlaubsreise sollten Sie abschließend einen Rundgang durch Ihr Zuhause machen, alle Fenster, auch Dachfenster, schließen sowie alle vorhandenen Sicherungseinrichtungen sowohl an den Fenstern als auch an den Türen nutzen.

Vergessen Sie nicht, die Haustür, den Schuppen, die Garage zweifach abzuschließen! Zudem sollten Sie Wasserabsperrventile an Wasch- und Spülmaschine abdrehen und alle Elektrogeräte ausschalten.

Der städtische Sicherheits- und Präventionsrat wünscht Ihnen einen erholsamen Urlaub.