Hilfsnavigation
Oderfahrt unter der Oderbrücke Mai 2015 © Stadt Frankfurt (Oder) Diagonale © Stadt Frankfurt (Oder)
Kurzmenü
Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz
Link zur Frankfurt App
Stadt der Brückenbauer
Hauptmenu
Seiteninhalt
04.04.2017

Stadtentwicklung: Bachelorarbeiten der BTU Cottbus-Senftenberg werden im Rathaus ausgestellt

Anlässlich einer vom Ministerium für Infrastruktur und Landesplanung (MIL) ausgerichteten Konferenz „25 Jahre Stadtentwicklung im Land Brandenburg“ ist eine Ausstellung 2016 mit den Titel „Transformation Brandenburger Städte“ konzipiert und präsentiert worden. Die Ausstellung dokumentierte exemplarisch die städtebaulich-architektonische Entwicklung einiger Brandenburger Städte, darunter auch die von Frankfurt (Oder) in den letzten 25 Jahren.

Zentrale Ergebnisse der Untersuchungen wurden bereits in der Sitzung des Ausschusses für Stadtentwicklung, Wirtschaft, Arbeit, Verkehr und Umwelt am 1. März 2017 durch Professor Heinz Nagler von der Technischen Universität (BTU) Cottbus-Senftenberg vorgestellt. Gleichzeitig war dieses Gutachten Anlass für eine Bachelorarbeit "Frankfurt an die Oder“ mit Studenten der Lehrstühle Städtebau und Wohnungsbau der BTU. Die Arbeiten entstanden im Sommersemester 2016 an beiden Lehrstühlen. Von den angehenden Stadt- und Regionalplanern genauer unter die Lupe genommenen wurden hierbei zwei Areale: der Bereich des ehemaligen Schlachthofes in der Herbert-Jensch-Straße unweit der Marina Winterhafen sowie die Rathausumgebung zwischen Karl-Marx-Straße und Oderufer.

Die besten Ergebnisse der Bachelorarbeiten werden ab dem 5.4. in einer Ausstellung in der Wandelhalle im 2. Obergeschoss des Rathauses präsentiert. Zu sehen sein werden verschiedene städtebauliche Modelle im Maßstab 1:1.000 für die Teilbereiche Innenstadt und Schlachthof. Die Gebäude werden vertiefend in der Ausstellung dargestellt. Eröffnet wird die Ausstellung während der Sitzung des Stadtentwicklungsausschusses am morgigen Mittwoch.

Im Ausschuss selbst werden Professor Heinz Nagler zum Städtebau und Professor Bernd Huckriede zur Architektur einen Vortrag halten und die Ausstellung gemeinsam mit Markus Derling, Beigeordneter für Stadtentwicklung, Bauen, Umweltschutz und Kultur, am Abend eröffnen: „Die Semesterarbeiten der Universitäten mit ihren gründlichen Standortanalysen und einem breiten Spektrum neuer Ideen sind eine hilfreiche Unterstützung für die Suche nach geeigneten Investoren, die etwas in unserer Stadt bewegen wollen“, so Markus Derling.

Die Ausstellung wird noch bis zum 21.04.2017 im Rathaus zu sehen sein.

Die Ausschusssitzung beginnt um 17 Uhr im Raum 215 des Rathauses.