Hilfsnavigation
Oderfahrt unter der Oderbrücke Mai 2015 © Stadt Frankfurt (Oder) Diagonale © Stadt Frankfurt (Oder)
Kurzmenü
Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz
Link zur Frankfurt App
Stadt der Brückenbauer
Hauptmenu
Seiteninhalt
16.10.2017

Verbraucherschutz transparent und bürgernah

Das Brandenburgische Verbraucherschutzministerium (MdJEV) arbeitet daran, die Interessen von Verbrauchern besser zu schützen. Es soll gegen Situationen vorgegangen werden, in denen einzelne Menschen gegenüber Unternehmen und Organisationen einen Nachteil haben.

Dafür entwickelt das Ministerium eine Strategie, in der Lösungen für den Verbraucherschutz vorgeschlagen werden.

Dazu ist es wichtig, direkt mit Verbraucherinnen und Verbrauchern ins Gespräch zu kommen.

Verbraucherinnen und Verbraucher sind Sie herzlich zu einer  Gesprächsrunde „Verbraucherschutz“ am 02. November 2017 von 16 Uhr bis 18.30 Uhr, im Konferenzraum 2.OG links der Lebenshilfe Frankfurt (Oder) e.V., Hansa-Str. 3 eingeladen.

Die Gesprächsrunde wird durch das Unternehmen polidia durchgeführt. Im Mittelpunkt stehen Fragen wie: 

  • In welchen Situationen erfahren sie Unrecht durch Anbieter und brauchen Hilfe? 
  • Worüber wünschen sie sich mehr Informationen und Schutz?
  • Was sollte Brandenburg noch für eine faire Behandlung der Verbraucherinnen und Verbraucher und für ihren Schutz tun?

Vielleicht hatten Sie als Verbraucherin und Verbraucher bereits Probleme

beim Einkaufen im Internet, mit Pflegeeinrichtungen, ambulanten Diensten oder bei Arztbesuchen, bei Verträgen mit Banken und Vermietern, mit familienunfreundlichen Eintrittsgeldern. Nach der Teilnahme an der Gesprächsrunde erhalten die Anwesenden 20 Euro Aufwandsentschädigung.