Diese Webseite verwendet Cookies, um das Sammeln und Analysieren statistischer Daten in anonymisierter Form zu ermöglichen.
Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
 
Hilfsnavigation
Oderturm Header Diagonale
Frankfurtkampagne Besser Frankfurt oder
Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz
Hauptmenu
Seiteninhalt

Bürgerservice A-Z

A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | Sch | St | T | U | V | W | X | Y | Z | Ä | Ö | Ü

Berechtigungszertifikat nach PersAuswG

  • Berechtigungszertifikat nach PersAuswG
  • Nutzbarkeit der gegenseitigen Authentisierung mit der eID-Funktion in ihren angebotenen Diensten
  • Voraussetzung ist die Erfüllung des Gesetzes über Personalausweise und den elektronischen Identitätsnachweis (PAuswG).

Volltext

Anbieter von Dienstleistungen können die gegenseitige Authentisierung mit der eID-Funktion in ihren angebotenen Diensten nutzen, wenn sie die Voraussetzungen des Gesetzes über Personalausweise und den elektronischen Identitätsnachweis (PAuswG) erfüllen.

Rechtsgrundlage(n)

Erforderliche Unterlagen

  • Angaben zur Identitätsfeststellung:
    • Bei natürlichen Personen:
      • Familienname
      • Vornamen
      • Tag und Ort der Geburt
      • Anschrift
    • Bei juristischen Personen:
      • Name
      • Anschrift des Sitzes
      • Unternehmensform
      • Bevollmächtigte
      • Kopie des Handelsregisterauszugs oder Errichtungsurkunde
  • Kontaktdaten:
    • Telefon- und Faxnummer
    • E-Mail-Adresse
  • Angaben zu Personen / Firmen mit Wohnung oder Sitz außerhalb Deutschlands
  • Beschreibung des Unternehmens und seiner Tätigkeitsfelder, Angaben der Unternehmenswebseite
  • Beschreibung von
    •    Diensteangebot
    •    Internetseite, auf der das Berechtigungszertifikat genutzt wird
    •    Standort bei Automaten
    •    Verweis auf die für das Angebot geltende Datenschutzerklärung
  • Zweck der Datenerhebung
  • Angabe der Datenkategorien und für jede Datenkategorie Geschäftszweck begründen
  • Angaben zum Datenschutz:
    • Name und E-Mail-Adresse des betrieblichen Datenschutzbeauftragten (nach § 4f BDSG)
    • Name, Sitz, Anschrift, Telefonnummer, E-Mail-Adresse der zuständigen Datenschutzaufsichtsbehörde

Auftragsdatenverhältnis i.S.d. § 11 BDSG (Diese Erklärung muss abgegeben werden, wenn man sich beim gesamten Prozess von eID-Service-Anbietern unterstützen lässt. Die Anbieter helfen bei der Beschaffung der Zertifikate und stellen bei Bedarf die vollständige Infrastruktur zur Verfügung.)

Kosten (Gebühren, Auslagen,etc.)

  • 102,00 Euro für die Erteilung einer Berechtigung (nach § 21 Abs. 1 Satz 2  PAuswG)
  • 80,00 Euro für die Versagung einer Berechtigung
  • 115,00 Euro für die Rücknahme oder den Widerruf einer Berechtigung

Fristen

Antragsfristen: entfällt
Gültigkeit eines Berechtigungszertifikats: 3 Jahre

Formulare

Ansprechpunkt

Bundesverwaltungsamt
 Vergabestelle für Berechtigungszertifikate
 
 Kontaktmöglichkeiten:
 Telefonnr.: +49 228 99 358 - 3300
 E-Mail:  npa@bva.bund.de
 www.bva.bund.de
 
 Servicezeiten für eine persönliche Vorsprache: Mo - Fr 08:00 – 16.30 Uhr