Diese Webseite verwendet Cookies, um das Sammeln und Analysieren statistischer Daten in anonymisierter Form zu ermöglichen.
Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
 
Hilfsnavigation
Oderturm Header Diagonale
Frankfurtkampagne Besser Frankfurt oder
Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz
Hauptmenu
Seiteninhalt

Bürgerservice A-Z

A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | Sch | St | T | U | V | W | X | Y | Z | Ä | Ö | Ü

Bodensonderung

Ihr Grundstück wird von einem öffentlichen Träger (z.B. durch eine öffentliche Straße) genutzt? Dann haben Sie das Recht und die Möglichkeit, diese Eigentumsverhältnisse in einem Bodensonderungsverfahren nach dem Bodensonderungsgesetz entsprechend bereinigen zu lassen. Im Ergebnis wird der jeweilige Nutzer Eigentümer der öffentlich genutzten Fläche, und Sie als private Grundstückseigentümer werden für den erlittenen Rechtsverlust gemäß den Festlegungen des entsprechenden Gesetzes entschädigt.

Zusätzliche Hinweise: Persönliches Beratungsgespräch wird empfohlen.

Die Bodensonderungsstelle ist zuständig für:

  • Vorbereitung, Einleitung und Durchführung von Bodenordnungsverfahren nach:
    • § 1 Nr. 3 und Nr. 4 und § 5 Abs. 2 und Abs. 3 des Bodensonderungsgesetz (BoSoG),
    • dem Grundstücksrechtsbereinigungsgesetz (GrundRBerG),
    • dem Verkehrsflächenbereinigungsgesetz (VerkFlBerG)
  • Erlass von Bodensonderungsbescheiden nach BoSoG, GrundRBerG und VerkFlBerG
  • Auskunft zu laufenden Bodensonderungsverfahren
  • Beratung von Bürgern und Institutionen zu Bodensonderungsverfahren
  • rechtliche Prüfung der Durchführbarkeit von Bodensonderungsverfahren nach BoSoG, GrundRBerG und VerkFlBerG